Konzentriert kreativ

+
Mit Akribie sind die Kinder bei der Sache.

NEUENRADE ▪ Kein Laut ist zu hören. Still und konzentriert arbeiten die Kinder – sie sind mit Freude bei der Sache, machen ihre Sache sichtlich gerne. Das Dutzend Kinder gehört zur Gemeinschaftsschule. Die Kinder nehmen aktuell an einer Kunst AG teil. Die findet außerhalb der Schule einmal wöchentlich in der Kunstwerkstatt statt.

Irmhild Hartstein, Leiterin der Kunstschule, hat für die Kinder Einiges vorbereitet. Das fing bei der Herstellung von Pigmentfarben mit Eigelb an, setzte sich mit verschiedensten Kunsttechniken von Acryl- bis hin zur Ölmalerei fort. Die Kinder konnten dann die Techniken nach Gutdünken einsetzen. Damit waren die Kinder auch gestern befasst. Unter Anleitung und Beistand von Irmhild Hartstein und Lehrerin Anke Römer gestalteten die Kinder gestern die Umschlagseiten von alten Büchern. Die Kinder setzten aber auch Drucktechnik ein, um die Einbände mit aktuellen Herbstmotiven wie Blättern zu gestalten. Die in den Unterrrichtsstunden zuvor erstellten Einzelwerke werden in die Bücher eingeklebt – danach haben die Kinder eigene Kunstbücher.

Großartig Vorgaben würden den Kindern nicht gemacht. Die Kinder könnten sich frei entfalten, damit Fantasie und Kreativität gefördert würden, sagte Anke Römer. Die Kurse der Schul-AG in der Kiku sind beliebt. Sie sind schnell ausgebucht und es gibt Wartelisten. Die Kinder sind dabei, so einer der kleinen Künstler, weil es „Spaß macht“. Nach einem Quartal wechselt die Schülerschaft, dann sind andere an der Reihe. Viele der Kinder sind der Kiku-Leiterin bekannt. Sie kennt sie noch von der Burgschule. ▪ vdB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare