Kleine Zirkuskinder begeistern die Neuenrader

+
Schwungvoll präsentieren sich die Kinder dem Publikum. ▪

NEUENRADE ▪ Löwen, Akrobaten, starke Männer, Zauberer und Jongleure: Fast alles, was der Durchschnittszirkusbesucher erwartet, bekam er am Dienstag Nachmittag geboten – und noch viel mehr. Und die Aufführung im Zirkus Rondel im Neuenrader Stadtgarten bekam noch eine ganz besondere Note für die Zuschauer, denn sie kennen all die Artisten persönlich.

Denn bei den Zirkus-Künstlern handelt es sich um die großen Kindergartenkinder sämtlicher Kindertageseinrichtungen Neuenrades. Und die Omas und Opas, die Eltern und Geschwister staunten am Dienstag nicht schlecht über die Darstellungskünste der Kleinen. So bewegten sich kleine Cheerleaderinnen so flott und rhythmisch wie die großen im Stadion.

Zwei bis drei mal hatte jeder Kindergarten im Vorfeld seinen Auftritt einstudiert, die großen Generalprobe gab es dann am vergangenen Wochenende in der Jahnhalle. Am Dienstag dann funktionierte alles bestens: Von kleinen Unzulänglichkeiten abgesehen wurde das Publikum im voll besetzten Zelt bestens unterhalten. So bekamen die Zuschauer Trommler der Kita Wirbelwind zu sehen, eine Pferdedressur der Kita Krümelburg, Amüsantes mit den Clowns der Kita Unterm Regenbogen, viel Akrobatik der Kita Wirbelwind, eine Löwenparade vom Hummelnest, Zauberkunststücke einschließlich der berühmten schwebenden Jungfrau aus Affeln, gefolgt von den Clowns der Kita St. Georg und dem sehenswerten Abschluss der verrückt tanzenden Küken der Kita Sausebraus.

Doch bei all der Kunst der Kinder darf man sicher nicht die Erzieherinnen und ihre Helfer vergessen, die jede Menge Gesichter schminken mussten, für ausgefallene und fantasievolle Verkleidung und Kostüme gesorgt hatten. Die Organisationshoheit lag bei Angelika Schweitzer: Sie moderierte und führte das Publikum durch die Veranstaltung.

Viel Applaus gab es für die angehenden Schulkinder, die sehr unbefangen und zum Teil mit natürlichem Talent gut ausgestattet, dem Publikum eine richtig gute Darbietung lieferten. ▪ Peter von der Beck

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare