Kita Sausebraus: Ausstellung der kleinen Forscher

+
Die Ergebnisse ihres Projekts präsentieren die Kita-Kinder aktuell im Foyer des Rathauses.

Neuenrade - Den Forschergeist von Kindern wecken: Das ist das Bestreben der Erzieherinnen Julia Lober, Frederike Liebermann und Laura Hellmich von der Kita Sausebraus. Deshalb legen sie mit den Kindern immer größere Forschungsprojekte an.

So befassten sich die Kinder (ab vier Jahre) unlängst mit dem Thema Höhle und bearbeiteten in Theorie und Praxis alle Aspekte dieser Thematik. Dabei nähern sich die Kleinen dem Thema zunächst theoretisch, dann gibts noch eine Exkursion und dazu Bastelarbeiten. 

Die Exkursion zählte dabei sicher zu den Höhepunkten des Projektes. So besuchten die Kinder die Reckenhöhle im Hönnetal. Was die kleinen Forscher der Kita Sausebraus gelernt, erarbeitet und gebastelt haben und viele weitere Details sind aktuell im Rahmen einer Ausstellung im Foyer des Rathauses zu bewundern. Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des Rathauses zugänglich: Zu sehen sind unter anderem das Modell einer Höhle, Zeichnungen und diverse Fundstücke. 

Natürlich bleibt die Sache mit der Höhle, keine Eintagsfliege. Das nächste Vorhaben der Kita ist schon in Planung: „Wir befassen uns demnächst mit dem Thema Gewässer“. Unter anderem nehmen die Kinder die Hönnequelle unter die Lupe. 

Das Forschungsprojekt der Kita geschieht im Vernehmen mit der Stiftung Haus der kleinen Forscher, die „Kinder beim Entdecken der Welt unterstützen“ wollen. Die Kita Sausebraus möchte sich von der Stiftung zertifizieren lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare