Kino-Freibad-Party: Premiere gelungen

Auch die jüngeren Besucher hatten sichtlich Spaß an der Party im Freibad. ▪

NEUENRADE ▪ „Wir sind mit der ersten Kino-Freibad-Party sehr zufrieden.“ So lautete das Resümee von Alexandra Schilling, Inhaberin des Gloriatheaters Neuenrade. Bereits am Samstagnachmittag begann die Feier und endete schließlich mit der Ausstrahlung des Kinofilms „Mamma Mia“.

Mit einem bunten Programm überzeugte die Zusammenarbeit zwischen Kino und Freibad die zahlreichen Besucher. Neben einer reichhaltigen Verpflegung in Form von Waffeln, Würstchen und weiteren Schleckereien, gab es für den verwöhnten Gaumen auch diverse Cocktails. Da die Cocktailbar einem der Stürme der vergangenen Tage nicht standhalten konnte, wurde kurzerhand eine provisorische Bar zusammengezimmert – doch auch die überzeugte.

Mehr Bilder gibt es hier

Kino-Freibad-Party in Neuenrade

Die Mitarbeiter des Kinos bedienten am Bier-Rondell. Die DLRG hielt für die Besucher zudem ein weiteres Angebot bereit: Wer sich traute, konnte vor Ort ein wenig Schnuppertauchen – inklusive dem Überstreifen eines Neoprenanzuges. Dabei war der angesichts der Temperaturen im Freibad am Wochenende nicht nötig.

Wer es lieber etwas ruhiger anging, konnte entweder am Stand von Geli‘s Nagelstübchen bei einer Maniküre entspannen oder sich bei Michael Knut über Massage und Kosmetik informieren. Am „Sweet home Stand“ wurden reichlich Dekorationsartikel präsentiert. Für die jüngeren Besucher hatten die CDU-Frauen eine Hüpfburg organisiert. Zudem konnten sich die Jungen und Mädchen mit großen Reifen oder einem Eisberg im Wasser austoben. Weitere Unterhaltung gab es beim Fußball- und Beachvolleyballturnier. Schließlich zeigten sich noch vier Nachwuchsmodels auf dem roten Catwalk. Sport- und Bademoden der aktuellen Saison für Mann und Frau, konnten dank der Unterstützung des Werdohler Kaufhauses zur Schau gestellt werden.

„Insgesamt ist das heute ein Kommen und Gehen“, erklärte Schwimmmeisterin Andrea Kendziora-Kühn. Insbesondere am Nachmittag seien mehr Kinder zur Feier gekommen, während die Erwachsenen am Abend in der Überzahl gewesen seien. ▪ romi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare