Liam Schiffhauer regiert in Küntrop

+
Liam Schiffhauer regiert in Küntrop, Moritz Berghoff ist Vizekönig.

KÜNTROP - Premiere war in Küntrop am Freitagnachmittag das Kinderschützenfest im Kindergarten. Kita-Leiterin Judith Lehmkuhl wollte als Dankeschön für die Hilfe vieler Eltern in den vergangenen Wochen ein kleines Fest in der Einrichtung geben.

In den zurückliegenden Wochen wurden Bücher gesammelt und verkauft, Waffeln gebacken und es gab viele andere Aktionen, um Geld für die Sanierung der Spielgeräte zu sammeln. Außerdem hatten Helfer den Garten wieder hergerichtet, um den Kindern ein schönes Umfeld zu schaffen. Das Kinderschützenfest wurde von den Eltern angeregt, da in der kommenden Woche das Schützenfest in Küntrop stattfindet.

Die Kindergartenkinder, die gerne beim Dosenwerfen mitmachen wollten, meldeten sich vorher an. Sie mussten mit fünf Tennisbällen versuchen, möglichst viele der elf Dosen vom Tisch zu werfen. Nach einem Stechen stand schließlich fest: Liam Schiffhauer ist Kinderschützenkönig, Moritz Berghoff der Vizekönig. Mit einer Scherpe bekleidet und begleitet von Kai Tönnesmann und Sina Buse, dem amtierenden Königspaar aus Küntrop, gab es einen kleinen Umzug einmal um die Einrichtung. 

Für alle Kinder gab es als Trostpreis noch etwas aus der Krabbelkiste. Bei Spielen, wie Sackhüpfen und Eierlaufen, mischten Groß und Klein begeistert mit – und alle waren einer Meinung: Es war ein gelungenes Auftaktsfest.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare