Kinderkarneval am Samstag in Affeln

Bei den Kindern ist jetzt schon die Vorfreude zu spüren: Gut gelaunt präsentieren sie hier mit einigen Erwachsenen die Plakate für die Veranstaltung. - Foto: Michels

AFFELN -  Die „fünfte“ Jahreszeit hat bereits begonnen und was gibt es schöneres an Karneval, als verkleidete Kinder? Diesen Gedanken hegten auch einige Affelner Vereine und beschlossen kurzerhand den Kinderkarneval, der im letzten Jahr pausierte, wieder aufleben zu lassen.

„Wir möchten gerne, dass die Kinder an diesem Tag viel Spaß haben und hoffen, dass es genauso gut angenommen wird, wie in den Jahren zuvor“, so Josef Hochstein, der Affelner Ortsvorsteher und Stefan Kemper, erster Vorsitzender des Schützenvereins in Affeln. Das Organisationsteam für diese Veranstaltung besteht, neben diesen beiden, aus Mitgliedern des Schützenvereins, des MGV Liederkranzes, der Tischtennis- und Fußballabteilung des SV Affeln, des Fördervereins der Grundschule Altenaffeln, des Kinderchores und des Landmaschinenvereins.

Beginn der Feier ist am Samstag, 1. März, um 14.30 Uhr im Landmaschinenheim Affeln und für die Kinder bis 14 Jahren sind Speisen und Getränke kostenlos. Der Spaß wird an diesem Tag nicht zu kurz kommen, denn es wird einiges geboten: Der Zauberer Stielou sorgt für magische Momente, die Tanzgarde wird ihr Können unter Beweis stellen, eine Hüpfburg wird aufgebaut und wer mag, der darf gerne an der Mini-Playback-Show teilnehmen. Anmeldungen hierfür nimmt Katja Kemper unter Tel. 0 23 94 / 24 56 04 entgegen. Die Eltern der Kinder sind willkommen und Verkleidungen sind, wie üblich zur Jeckenzeit, ausdrücklich erwünscht.

- am

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare