Ferienspaß im Jugendzentrum

+
Für die Mädchen und Jungen im Jugendzentrum auf der Niederheide war das regnerische Wetter gestern kein Problem: Sie hatten sich vorgenommen, jede Menge Oster-Deko zu basteln.

Neuenrade  - „Das hat total viel Spaß gemacht“, sind sich gleich mehrere der Kinder einig, die am Osterferienprogramm im Jugendzentrum teilnehmen. Für sie war die Geocaching-Aktion am Dienstag einer der Höhepunkte im Programm.

23 Mädchen und Jungen im Alter zwischen sechs und zehn Jahren nehmen in dieser Woche an der Ferienaktion auf der Niederheide teil. Sie kommen aus Neuenrade und den Ortsteilen und werden von Kristin Schon und Michaela Padberg betreut. Die Schulsozialarbeiterinnen der Burgschule werden vormittags von Sozialpädagogin Annette Einighammer unterstützt. „Dann sind alle an Bord“, erklärt Kristin Scholl. 

Nach dem gemeinsamen Mittagessen würden dann um 13 Uhr viele Kinder abgeholt. „Für die anderen stehen dann nachmittags noch diverse Aktionen auf dem Programm“, sagt Scholl. 

Die Mädchen und Jungen starten jeweils mit einem gemeinsamen Frühstück in den Tag, das von den ehrenamtlichen Helferinnen Gitta Jaske und Christa Landsiedel vorbereitet wird. „Am Montag und Dienstag sind wir danach sofort nach draußen gegangen, weil das Wetter so gut mitgespielt hat“, erzählt Kristin Scholl.

Das Sammeln von Bastelmaterial war ebenso angesagt, wie freies Spiel und am Dienstag die digitale Schatzsuche in Altenaffeln. Gestern galt es dann, die gesammelten Stöcke in kunterbunte Osterdeko zu verwandeln. Wer dazu keine Lust hatte, konnte seine Billard-Technik verbessern oder eines der Spielangebote wahrnehmen. 

Am Nachmittag verwandelte sich das Jugendzentrum in eine Oster-Backstube: Aus Sandkuchenteig wurden Hasen und Lämmer gebacken, die garantiert schmecken. 

Am Donnerstag, dem letzten Tag der Ferienaktion, geht es für die Kinder noch einmal nach draußen: Die Rollende Waldschule des Regionalforstamtes Märkisches Sauerland macht am Waldstadion Halt. Axel Dohmen, Leiter der Waldschule und zertifizierter Waldpädagoge, möchte diese Gelegenheit nutzen, um den Mädchen und Jungen die heimische Tierwelt näher zu bringen – natürlich auch den Feldhasen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare