Kinder lernen spielerisch den Schutz der Umwelt

+
Faszination Natur: Aus einer grünen Raupe wird ein bunter Schmetterling – wenn hier auch nur aus Stoff. Gestern zeigte das Umwelttheater Wiesbaden an der Niederheide, wie wichtig Umweltschutz ist. ▪

NEUENRADE ▪ Waldi ist sauer. Stinksauer. Beim Gassigehen hat er in eine Scherbe getreten. Waldi ist ein Vierbeiner. Ein Hund. Sein Freund – ein Hase – hat im Ohr eine Batterie stecken. Gemeinsam kommen sie auf die Idee, dass es richtig ist, Müll in der Natur zu entsorgen.

In dem Theaterstück „Waldi Waldmann und seine Freunde wollen eine saubere Umwelt“ führte das Umwelttheater Wiesbaden an der Niederheide die Vorschulkinder aller Neuenrader Kindergärten in das Thema Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein ein. Die Kinder lernten auf spielerische Weise, wie Müll getrennt wird, wo er hingehört und dass er ein wichtiger Rohstoff ist. Mit Rufen und Hinweisen halfen die 120 Kinder dem Schlaumann (Axel Güttler) und Trine (Jutta Reif) auf den richtigen Weg zu bringen.

Bananen- und Eierschalen kommen in die braune Tonne, das wissen die Fünf- und Sechsjährigen nun.

„Wir wollen zeigen, was jeder machen kann und damit einen Beitrag zur Müllvermeidung leisten“, sagte Horst Hein von den Stadtwerken, der die Veranstaltung an der Niederheide organisiert hat.

„Es ist wichtig, dass von Kindheitsbeinen an der Müll richtig getrennt wird und ein Bewusstsein für unsere Umwelt entsteht“, fügte Axel Güttler, Schauspieler des Umwelttheaters Wiesbaden an. Seit mehreren Jahren kommen die Schauspieler schon nach Neuenrade – zum ersten Mal spielten sie vor Kindergartenkindern. „Es ist wirklich toll, dass sich hier die Stadt einbringt und aktiv daran mitarbeitet, das hat man immer seltener“, betonte Güttler. Zum Schluss des Stücks waren Waldi und seine tierischen Freunde zufrieden. Trine hat begriffen, dass sie ihren Müll nicht in der Natur entsorgen darf.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare