Karneval

150 Kinder feiern in Affeln Haustierparty mit Kostümprämierung

+
Die Kinder amüsierten sich bestens

Affeln - Seit vielen Jahren gibt es in Affeln schon die Kinderkarnevalsparty im Landmaschinenverein. Organisiert von Privatpersonen mit Unterstützung diverser Vereine aus dem Dorf konnte am Samstagnachmittag wieder eine tolle Party für die Kleinen geboten werden.

Mehr als 150 Jungen und Mädchen waren der Einladung gefolgt und hatten sich sogar größtenteils zum Motto „Haustierparty“ verkleidet. Es gab Löwen, Hunde, Rehe, Katzen und sogar Dinos aber auch Prinzessinnen und Piraten waren selbstverständlich vertreten. 

Die Kinder konnten sich wie im Schlaraffenland fühlen, denn Waffeln, Berliner, Pommes, Getränke und Süßigkeiten durften von den kleinen Jecken kostenlos verzehrt werden. Drei der Affelner Tanzgruppen traten auf und führten die einstudierten Choreografien vor. 

Kleine Hummel Mira gewinnt 

Als Highlight war die Gruppe 2B Gentle eingeladen worden. Mit einer Mischung aus Hip Hop und Rapmusik animierten sie die Jungen und Mädchen zum Mitmachen und kamen sehr gut an. 

150 Kinder feiern große Party

Bei der Prämierung der Kostüme tat sich die Jury dann schwer – denn die Kinder hatten sich viel Mühe beim Verkleiden gegeben. Den ersten Platz belegte schließlich die kleine Mira, die sich als Hummel verkleidet hatte. Aber auch Gabriel konnte mit seinem selbstgemachten Kostüm als Astronaut überzeugen und sicherte sich eine Platzierung. 

Gemeinsam zogen die Kinder dann mit einer Polonäse durch die Scheune und die Eltern erfreuten sich daran, dass die Kinder so viel Spaß hatten. Ein großer Dank der Veranstalter geht an alle Helfer und Unterstützer, die dazu beigetragen hatten, diese große Party zu organisieren. 

Erfreulich ist zudem, dass durch die eingenommenen Spenden es auch im nächsten Jahr wieder einen Kinderkarneval in Affeln stattfinden wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare