Kinder basteln für Vögel und Bienen

+
Schreinermeister Christian Oest stand den jungen Nistkästen-Bauern und ihren Eltern bei der Fertigung der Vogelhäuschen mit Rat und Tat zur Seite. ▪

AFFELN ▪ Der Familientag des Männergesangvereins Liedertafel stand ganz im Zeichen des Nistkastenbaus. Die Sänger hatten interessierte Familien zum Basteln und Werkeln in die Schreinerei Hesse eingeladen. Tipps und Trick, wie die Vogelhäuschen am Besten zu fertigen sind, gab es von Schreinermeister Christian Oest.

Unter anderem erfuhren die Teilnehmer dabei, dass beim Bau von Nistkästen und Insektenhotels auf viele Dinge zu achten ist. Zum einen sollte das Holz unbehandelt sein. Des Weiteren sollten sich die Bastler im Voraus überlegen, für welche Vögel der Nistkasten geeignet sein soll. Die Amsel und der Gartenrotschwanz sind Halbhöhlenbrüter und bevorzugen deshalb einen Nistkasten mit einer großen Öffnung, damit sie einen guten Blick nach draußen haben. Höhlenbrüter wie die Meise oder der Star, nisten dagegen lieber in Kästen mit einem Einflugloch.

Damit die Bastler diese Unterschiede gut erkennen konnten, hatten die Sänger der Liedertafel verschiedene Stationen aufgebaut. Neben den Kästen für Halbhöhlenbrüter und Höhlenbrüter, konnte sich die Familien auch einen Eindruck davon verschaffen, wie kleine Insektenhotels angelegt werden. Außerdem wurde die End-Montage der Nistkästen thematisiert. Hierbei bekommt die Außenseite des Nistkastens noch eine Schutzschicht und das Dach wird vervollständigt.

Natürlich durften die helfenden Kinder ihre Nistkästen auf Wunsch mit nach Hause nehmen. Damit sie im heimischen Garten dafür dann auch einen guten Platz finden, bekamen sie einige Tipps mit auf den Weg. Beispielsweise erfuhren die Kinder, dass die Kästen bis spätestens 15. März eines Jahres aufgehängt werden sollten, damit die Vögel rechtzeitig einziehen können. Der Platz sollte in einer sicheren Höhe liegen, um die Vögel vor anderen Tieren zu schützen. Die Einfluglöcher sollten leicht nach vorne geneigt sein, damit kein Regen in die Behausung fallen kann.

Auch wenn der ein oder andere seine Arbeit mit nach Hause nahm, blieben noch einige Nistkästen und Insektenhotels übrig, die der MGV Liedertafel verkaufen wird. Interessierte müssen sich allerdings noch etwas gedulden, denn die Nistplätze werden erst auf dem Weihnachtsmarkt in Affeln am Stand des Gesangsvereins angeboten. Der Erlös ist dann für den Jugend- und Kinderchor Affeln bestimmt. ▪ romi

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare