Kilometerlange Ölspur beschäftigt die Feuerwehr

+

Neuenrade/Balve - Eine kilometerlange Ölspur beschäftigte am Samstagvormittag die Freiwilligen Feuerwehren in Neuenrade und Balve.

Denn die Spur zog sich über das Gebiet der beiden Hönnestädte bis zur Sorpe. Die Alarmierung der Neuenrader Wehr erfolgte gegen kurz nach 9 Uhr am Samstagmorgen. 

„Wir von der Neuenrader Wehr waren mit vier Fahrzeugen und 16 Personen im Einsatz“, sagte Stadtbrandinspektor Karsten Runte auf Anfrage. 

Als man in Absprache mit den Kollegen aus Balve, dort war die Löschgruppe Langenholthausen alarmiert worden, jedoch das Ausmaß der Ölspur erkannte, wurde ein Spezialunternehmen benachrichtigt, welches die Verunreinigungen beseitigte. 

„Es hätte keinen Sinn gemacht, über Kilometer Bindemittel zu streuen“, erklärte Runte. Deshalb stellte die Wehr Warnschilder auf und übergab den Einsatzbereich an das Unternehmen Lobbe. 

„Einen Verursacher konnten wir nicht ausmachen“, so Runte abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare