Kegler feiern Geburtstag

+
Die Glockenhocker feierten Geburtstag. ▪

NEUENRADE ▪ Der Männerkegelverein „Glockenhocker“ brachte am Mittwoch auf der Kegelbahn der Gaststätte Unterm Glocken erneut die Kugel auf die Bahn. Dies tun die Kegelbrüder bereits seit 40 Jahren alle 14 Tage.

Doch nicht nur dies machte das Kegeln an diesem Abend zu einem besonderen Anlass, sondern ein Doppeljubiläum. Der 85-jährige Helmut Mans trat vor zehn Jahren der Kegelbruderschaft bei und wird von seinen Mitstreitern einstimmig als riesige Bereicherung empfunden. Auch die Wirtsleute Stena und Wolfgang von der Daele hatten sich zur Feier des Tages etwas einfallen lassen und überraschten die Männer nach dem Kegeln mit einem zünftigen Essen.

Die Jubiläumskegeltour wird im September nach Dresden führen. In diesem Zusammenhang betonten die Männer, dass es sich bei ihren Touren nicht um Vergnügungsfahrten handele, sondern um präzise geplante kulturelle Städtetouren und stellten augenzwinkernd fest, dass ihre Frauen daher beruhigt zu Hause bleiben könnten.

Doch auch wenn die Frauen an den Kegelabenden und den Städtetouren nicht teilnehmen würden, säßen sie mit im Boot, da gemeinsam regelmäßig kulturelle Veranstaltungen besucht würden. Wenngleich sich die Kegelbrüder aufgrund ihrer langjährigen Zusammenkunft als eingeschworene Gemeinschaft empfinden, sind sie neuen Mitgliedschaften gegenüber durchaus aufgeschlossen, zumindest „wenn die Chemie stimmt“. ▪ ks

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare