„Platz der Generationen“ offiziell eingeweiht

+
Bürgermeister Klaus Peter Sasse und Maik Wiesegart drehten direkt mal eine Runde mit dem Karussell.

Neuenrade - Da ließen sich Bürgermeister Klaus Peter Sasse und Maik Wiesegart nicht lange bitten und drehten ein paar Runden auf dem Karussell Karlo, das nach der Winterpause seit Freitag wieder in Betrieb ist.

Der Bürgermeister setzte sich natürlich auf die Harley und Maik Wiesegart auf ein anderes Moped. Dass sich Wiesegart und Sasse genauso wie etliche andere am Stadtgarten tummelten, hatte seinen Grund. Der Platz wurde am Freitag offiziell als „Platz der Generationen“ eingeweiht.

Grund war eine Initiative auf den „I love Neuenrade“-Seiten des sozialen Netzwerkes Facebook. Dort konnten Gruppenmitglieder einen Namen für den Platz finden. Den meisten Zuspruch (75 Stimmen) fand dabei eben der „Platz der Generationen“, der ausgerechnet von Engelbert Spürnase (eine Kunstfigur, die gelegentlich Glossen bei I love Neuenrade schreibt) initiiert wurde.

Bürgermeister Sasse lobte gestern die Aktion, fand auch die Namensgebung mehr als treffend, schließlich würden sich jung und alt hier tatsächlich laufend begegnen. Übrigens: Klare Sache, dass auch Engelbert Spürnase gestern auf dem neu benannten Platz war – inkognito, versteht sich. - vdB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.