Karl-Josef Laumann kommt nach Neuenrade

Karl-Josef Laumann.

NEUENRADE ▪ Am Mittwoch, 31. März, kommt Nordrhein-Westfalens Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann nach Neuenrade. Damit setzt er die Reihe landesweiter Dialogveranstaltungen fort, in der er über das „Aktionsprogramm zur Stärkung der hausärztlichen Medizin und Versorgung in Nordrhein-Westfalen“ persönlich informiert.

Ziel des Programms ist es, die wohnortnahe hausärztliche Versorgung auf dem Land zu sichern. Noch gebe es in den kleineren Städten und Gemeinden der Region ausreichend Hausärzte – in einigen Jahren könne es jedoch zu Engpässen kommen.

Minister Laumann beugt vor und will die hausärztliche Versorgung für Jedermann erhalten.

Deshalb fördert die Landesregierung wie schon im vergangenen Jahr, auch in diesem Jahr die Niederlassung und Weiterbildung von Medizinern in den ländlichen Gebieten mit insgesamt 1,5 Millionen Euro. Hausärzte, die sich also in den in Frage kommenden Kommunen der Region niederlassen, können beim Land eine Förderung von bis zu 50 000 Euro beantragen.

Minister Laumann informiert über das Programm in Neuenrade am Mittwoch ab 20 Uhr im Hotel Kaisergarten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare