Zahl der BGA-Anmeldungen werden am Freitag verkündet

Birsen Koc meldet ihren Sohn bei der Gemeinschaftsschule an. Mit ausschlaggebend war dafür die Nähe der Schule. ▪

NEUENRADE ▪ Wieviele Anmeldungen es am Ende sein werden, das wird Schulleiterin Astrid Tillmann erst am Freitag verkünden. „Denn es werden noch mit Sicherheit Kinder von außerhalb kommen“. Das habe sich nach einem Gespräch mit BGA-Schulleiter Holtkemper ergeben, wie Tillmann am Mittwochabend auf Nachfrage noch mitteilte.

Bis zum späten Mittag hatte Tillmann 45 feste Anmeldungen auf ihrer Liste stehen, weitere 14 Erziehungsberechtigte hatten einen Termin für gestern Nachmittag. Das machte unter dem Strich „fast sichere“ 63 Kinder.

Astrid Tillmann und auch die Stadtverwaltung mit Bürgermeister Klaus Peter Sasse an der Spitze hatten intensiv die Werbetrommel im Vorfeld gerührt. Dabei hatte man immer die 75 Anmeldungen aus dem Vorjahr vor Augen.

Angesichts der massiven Konkurrenz, die in den umliegenden Städten erwachsen war, sagte Tillmann gestern: „Es ist ein richtiger Kampf geworden“. Noch am letzten Anmeldetag musste sie Überzeugungsarbeit leisten, warb für die moderne Pädagogik. Ein gewisse Skepsis hätte es bei Eltern gegeben. Die wollten auf vermeintlich Althergebrachtes wie eine Realschule setzen. Tillmanns Überzeugungsarbeit hatte da wohl in dem einem oder anderen Fall Erfolg. ▪ vdB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare