Jung und Alt feiern gemeinsam bei der ersten Affelner Scheunensause

+
Nicht nur diese drei Partybesucherinnen amüsierten sich bestens bei der Scheunensause.

Affeln - Die erste Auflage der Scheunensause im Landmaschinenheim in Affeln war gelungen. 130 Gäste feierten zur gemischten Musik verschiedener Jahrzehnte.

Die Organisatoren hatten die Idee wieder einmal eine Party für Jung und Alt nach Affeln zu bringen. Verschiedene Generationen sollten zusammengebracht werden, um gemeinsam zu feiern. Diese Idee ist gelungen und es wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

DJ Max Lipps legte Musik auf und er hatte für jede Altersklasse etwas im Repertoire. Die Gäste amüsierten sich bestens, tanzten, lachten und klönten. Kaltgetränke durften selbstverständlich nicht fehlen und für den kleinen Hunger zwischendurch gab es Spießbraten im Brötchen.

Eine Fortsetzung soll es auf jeden Fall wieder geben. Die Organisatoren planen für das Jahr 2018 auch eine Silvesterparty im Landmaschinenheim – ebenfalls für Jung und Alt. Genauere Informationen dazu werden noch folgen. Zunächst zeigten sich die privaten Veranstalter erst einmal zufrieden mit der Scheunensause.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare