Jugendliche übernehmen Patenschaft für Socceranlage

Gemeinschaftlich reparierten die Jugendlichen der Zukunftswerkstatt die Netze. Immer mehr Jugendliche stießen hinzu und machten mit. - Foto: privat

Neuenrade -  Seit der vergangenen Woche sind die defekten und von Unbekannten beschädigten Netze an der Socceranlage auf der Niederheide wieder repariert und sehen fast wie neu aus. Das meldet das Jugendzentrum.

Das ganze sei dem Einsatz von weit über 30 Jugendlichen und Kindern des Jugendzentrums zu verdanken. Stundenlang und unermüdlich waren sie jetzt mit den Reparaturarbeiten an ihrer Socceranlage beschäftigt. Mit ihrem Arbeitseinsatz lösten sie ein Versprechen ein, das sie bei der letztjährigen Zukunftswerkstatt gegeben hatten. „Es ist doch selbstverständlich, dass wir zu unserem Wort stehen“, werden die jungen Leute zitiert.

Mit besonderer Freude beobachtete die JZ-Leitung, dass im Laufe der Aktion die Zahl der freiwilligen Helfer ständig anwuchs. „Was macht ihr da?“ und „Dürfen wir auch mitmachen?“ hätten spontan Kinder und Jugendliche gefragt, die sich gerade an der Socceranlage aufhielten. Sogar die Jüngsten machten sich nützlich, um ihre Socceranlage wieder flott zu kriegen. „Die Stadt kann auch nicht ständig Geld ausgeben für neue Netze, die dann wieder zerstört werden“, so hatten die Jugendlichen die Aussagen in der Diskussion während der vergangenen Zukunftswerkstatt noch gut in Erinnerung. „Dann erledigen wir die Reparaturarbeiten eben selbst“, hieß es damals. Von diesem Engagement und dem großen Einsatzwillen der Kinder und Jugendlichen waren die hauptamtlichen Kräfte des Jugendzentrums beeindruckt.

Mit diesem Einsatz ist es aber nicht getan. Die Kinder und Jugendlichen der Zukunftswerkstatt haben die Patenschaft für die Socceranlage übernommen. Das beinhaltet auch, dass sie täglich kontrolliert und gesäubert wird, heißt es in der Mitteilung aus dem Jugendzentrum.

Die nächste Zukunftswerkstatt findet am Samstag, 6. Dezember, um 16 Uhr im Jugendzentrum statt. Unter dem Motto „Wir mischen mit“ geht es wieder um Interessen, Wünsche und Anregungen der Kinder und Jugendlichen für unsere Stadt. Eingeladen ist die Altersgruppe von 6 bis 21 Jahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare