Tischtennis-Abteilung sucht Nachwuchs

Für Jugendliche attraktiver machen

+
Ein Teil des Vorstand-Teams: Andreas Kellermann und Jürgen Kellermann (von links).

Affeln - Kürzlich fand die Generalversammlung der Tischtennis-Abteilung des SV Affeln statt. Klar wurde dabei: Es gibt Defizite.

Keine Probleme gibt es bei den Senioren: Mit zwei Seniorenteams ging die Abteilung in die vergangene Saison. Dabei sicherte sich Günther Brandt den Titel zum Bezirksmeister. Aber: Zum Bedauern des Vorstandes und der Mitglieder wurde deutlich, dass besonders im Bereich der Jugendabteilung die Teilnehmerzahlen sehr ernüchternd sind. 

Sport attraktiver machen

Immer weniger Jugendliche würden Interesse an diesem Sport zeigen. Gemeinsam diskutierten die Mitglieder, wie sie ihren Sport wieder attraktiver machen könnten. Auch im Bereich Erwachsene soll ein Masterplan erstellt werden, um wieder intensiv zu trainieren und die Motivation zu steigern. 

Im Gegensatz zu dem ernüchternden Nachrichten bezüglich der Mitgliederzahlen sei die Kassenlage der Abteilung positiv. Die beiden Schrottsammlungen und das erfolgreiche Bauerncafe auf dem Bauernmarkt seien für den Vorstand und die Mitglieder zufriedenstellend gewesen. 

Trotz des Erfolges hatte der Vorstand bereits im Vorfeld beschlossen, dass Bauerncafe wegen des zu großen organisatorischen Aufwandes nicht noch einmal zu machen. Die Schrottsammlungen werden in diesem Jahr wieder im Frühjahr und im Herbst durchgeführt. 

Nachfolger gewählt

Bei den Wahlen ergaben sich bezüglich der Zusammensetzung des Vorstandes einige Veränderungen. So legte Jugendwart Sebastian Pascheberg sein Amt nieder. Tim Teichmann wurde von den Anwesenden einstimmig zu Paschebergs Nachfolger gewählt. Beisitzer Lukas Köllner stellte seinen Posten ebenfalls zur Verfügung und Jürgen Kellermann übernahm dieses Amt. 

Geschäftsführer Andreas Kellermann merkte an, dass er den Posten nach 17 Jahren Vorstandsarbeit nur noch für ein Jahr übernehmen wolle. So hätten die Mitglieder Zeit über einen Nachfolger nachzudenken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare