Jugendfreizeit  der evangelischen Kirchengemeinde geht nach Spanien

+
Am Strand von Nautic Almata in Spanien gibt es viele verscheidene Freizeitmöglichkeiten.

Neuenrade - Im Sommer veranstaltet die evangelische Kirchengemeinde Neuenrade vom 8. bis 21. Juli eine Jugendfreizeit nach Nautic Almata in Spanien. Die Anmeldezeit für die Freizeit läuft bereits.

Franziska Kunze, Jugendreferentin der Gemeinde, und ihr Team laden auf eine actiongeladene Jugendfreizeit ein, bei der die jungen Teilnehmer auf einem 4-Sterne Campingplatz direkt am Mittelmeer nächtigen werden. Darüber hinaus ist der Platz mit einem Pool sowie auch zahlreichen Spiel- und Sportmöglichkeiten ausgestattet. Statt in gewöhnlichen Zelten werden die Jugendlichen für den geplanten Zeitraum in Steilwandzelten mit einem Holzfußboden und richtigen Betten wohnen.

Es wird ein abwechslungsreiches Programm mit verschiedenen Abenteuern, Strandaktionen und Ausflügen geben. Außerdem ist ein Tagesausflug nach Barcelona sowie eine Watertrekking-Tour in den Pyrenäen inbegriffen. Die Freizeit ist ausgerichtet für Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren. Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen beschränkt. Der Reisepreis beläuft sich auf 529 Euro.

Am Dienstag, 2. Februar, wird die Jugendreferentin gemeinsam mit Pfarrer Dieter Kuhlo-Schöneberg und Monika Schöneberg ab 19 Uhr einen Infoabend im Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde Neuenrade veranstalten. Dort werden sie genauer von der Jugendfreizeit erzählen und offene Fragen beantworten. Für weitere Informationen sowie für die Anmeldung zur Freizeit kann die Jugendreferentin Franziska Kunze kontaktiert werden: franziska.kunze87@gmail.com.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.