St.Mariä wird zur Jugendkirche

Hochseilartistik wird von den Aktivisten der mobilen Jugendkirche auch in St. Mariä geboten.

Neuenrade  „Alles Liebe“ könnte als letzter Satz auf einer Urlaubspostkarte stehen. Was bedeutet „Alles Liebe“ dann überhaupt? „Letztlich will jeder Mensch glücklich sein,“ sagt Eva Müller, Jugendseelsorgerin der mobilen Jugendkirche über.dacht, „aber wann sind wir glücklich? Was brauchen wir dazu und wonach sehnen wir uns wirklich?“

Mit diesen Fragen haben sich 20 ehrenamtliche Jugendliche der mobilen Jugendkirche über.dacht im letzten Jahr beschäftigt und eine Jugend-An.dacht unter dem Motto „Alles Liebe“ vorbereitet. „ Antworten auf diese Fragen zu finden hat uns total überfordert. Bis uns klar wurde, dass jeder Mensch seine eigene Antwort finden muss und wir da gar keine Predigten halten wollen.“, wird Sophia Walle aus dem Inhaltsteam der Jugendkirche in der Pressemitteilung zitiert. „Ich bin mir gar nicht sicher, ob ich meine Beziehung so führen möchte wie meine Eltern sie führen. Trotzdem sind mir die gleichen Prinzipien wie Vertrauen, Zuneigung und Zusammengehörigkeit wichtig.“ Das in den Medien gezeigte Beziehungsideal sei entweder sexistisch oder kitschig, lässt man Robin Perlick, Schlagzeuger und Sänger der über.dacht-Band, ergänzen „uns geht es in der An.dacht darum, gemeinsam über Beziehungen zu sprechen, dabei viel Spass zu haben und auch mit unterschiedlichen Meinungen wieder nach Hause gehen zu können.“

Die mobile Jugendkirche über.dacht tourt seit acht Jahren durch die katholischen Kirchen im südlichen Märkischen Kreis. Am kommenden Freitag, von 21 bis 23 Uhr, sind sie mit der Jugend-An.dacht „Alles Liebe“ in St.Mariä-Heimsuchung (Lange Gasse) zu Gast. über.dacht hat in dreiwöchiger Arbeit die gesamte Kirche mit einem riesigen Aluminiumgerüst und einer 50 000 Watt Lightshow zur Jugendkirche umgebaut. Die An.dacht richtet sich an alle Interessierten ab 14 Jahren. Es gibt Livemusik, Hochseilartistik und natürlich die obligatorische Fete im Anschluss.

Der Eintritt ist frei. Mehr Informationen auch auf der Homepage: www.über-dacht.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare