1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Neuenrade

Brunnen-Areal in Arbeit und der Markt kommt bald wieder

Erstellt:

Von: Peter von der Beck

Kommentare

Laurant Muqaj und Kollegen haben schon einen guten Teil der Rinne fertiggestellt,
Laurant Muqaj und Kollegen haben schon einen guten Teil der Rinne fertiggestellt. © Peter von der Beck

Jetzt nimmt der Bürgermeister-Schmerbeck-Platz immer mehr Gestalt an: Die optisch vergrößerte Fläche ist nun fertig gepflastert und die Experten haben sich den Brunnen und die Rinne für die Wasserspiele vorgenommen.

Neuenrade – Der Brunnen steht schon und die knapp 20 Zentimeter tiefe Rinne zieht sich im Norden des Platzes leicht geschwungen bis zum Brunnen.

Bewegliche Aufbauten fehlen noch

Auch diese Arbeit wird von den Spezialisten um Pflasterer Laurant Muqaj erledigt. Mitte der Woche hatten die drei Fachkräfte schon einen guten Teil der Rinne fertiggestellt, allerdings stand noch das Verfugen auf dem Plan. Es sollte jetzt fix gehen mit dem Schmerbeck-Platz. Es fehlen noch die beweglichen Elemente, die Beleuchtung, Fahrradständer und andere Aufbauten.

Lob der Markthändler

Dass sich die Arbeiten am Schmerbeck-Platz nun rasch dem Ende nähern, zeigt auch die Tatsache, dass die Markthändler demnächst umziehen sollen. Wie die Geschäftsführerin des Stadtmarketingvereins, Sandra Horny, mitteilte, haben sich einige Markthändler – Hans Joachim Reddix (unter anderem Kartoffeln), Münir Yildiz mit seinem großen Obst- und Gemüsestand, Carsten Radtke (Wurstwaren) und Jamal Remmo (Fischhändler) – am vergangenen Dienstag begeistert vom Bürgermeister-Schmerbeck-Platz gezeigt. „Gemeinsam mit dem Bürgermeister, dem Quartiersmanagement, dem Bauamt der Stadt Neuenrade und dem Stadtmarketing Neuenrade wurde dann überlegt, welche Standplätze die einzelnen Händler am besten einnehmen könnten“, hieß es von Horny.

Erster Markttag am Nikolausdienstag

Alle Beteiligten seien sich einig gewesen, dass der neue Platz „sehr schön gestaltet“ worden sei und viele Möglichkeiten biete. Am Nikolaus-Dienstag, 6. Dezember, soll der Wochenmarkt erstmals auf dem neugestalteten Platz stattfinden. „Dazu überlegen sich die Wochenmarkthändler bereits einige Überraschungen und besondere Angebote. „Vielleicht schaut auch der Nikolaus vorbei“, sagte Horny.

Bürgerbeteiligung

Ende Juni hatten die Bauarbeiten auf dem Schmerbeck-Platz begonnen. Der Entscheidungsprozess für die Gestaltung des Platzes sowie die Ausschreibung hatte sich auch coronabedingt über Jahre erstreckt. Es handelt sich dabei um ein Projekt im Rahmen des integrierten Stadtentwicklungskonzeptes. Die Stadt investiert mit Mitteln aus dem Integrierten Stadtentwicklungskonzept rund 600 000 Euro für die Neugestaltung. Dabei ist der Plan durchaus mit Bürgerbeteiligung entstanden, die im März 2021 digital erfolgte.

Auch interessant

Kommentare