Und jetzt zur Borussia

Spiele wie dieses, wo der Zusammenhalt im Team auf die Probe gestellt wurde, gehörten ebenso zum Trainingsplan.

AFFELN ▪ Auf der Stummel drehte sich seit Montag alles um den Fußball. 70 Kinder liefen, dribbelten, schossen und jubelten beim Fußball-Ferienspaß des SV Affeln regelrecht um die Wette.

Dass die Temperaturen nicht gerade frühlingshaft waren, störte die fußballbegeisterten Kids herzlich wenig. Donnerstagnachmittag endete der Ferienspaß mit der Übergabe des Sportabzeichens „Westfalenpferdchen“ durch den Bürgermeister Klaus-Peter Sasse und die Ortsvorsteher aus Altenaffeln und Blintrop. Von Markus Jentzsch

„Das Ball-Lupfen über die Stange hat Spaß gemacht“, sagte die neunjährige Celina, die in der weiblichen E-Jugend des SV Affeln das Tor hütet. Ihrer achtjährigen, besten Freundin Mira bereitet das Toreschießen die größte Freude, schließlich spielt sie beim SVA im Sturm. Auf die Frage, was sie denn alles gelernt haben, antworteten die beiden Mädchen: „Ball hochhalten, köpfen und mit dem Spann schießen.“

Im Rahmen der Veranstaltung, die der Jugendleiter Fabian Cormann als vollen Erfolg verbucht, erwarben die Kinder auch das „Westfalenpferdchen“. Die entsprechenden Sportabzeichen erhielten die jungen Kicker zum Abschluss des viertägigen Events. Bestanden haben sie alle, weil sie natürlich auch vorher viel geübt hatten. Um das Westfalenpferdchen zu bekommen, mussten die jungen Kicker einen Flugball spielen, dribbeln, ihre Treffgenauigkeit beim Zielschießen unter Beweis stellen, jonglieren und einen Dropkick präsentieren. Hier zahlte sich das Training aus, denn alle Kids lösten die Aufgaben. „Der Spaß stand jederzeit im Vordergrund“, sagte einer der vielen ehrenamtlichen Trainer, die sich in den Dienst der Sache stellten. „Wir hatten zwischen 20 und 25 Freiwillige im Einsatz, die zum großen Teil Urlaub genommen haben, um uns bei dieser Veranstaltung zu unterstützen“, lobte Fabian Cormann seine Mitstreiter für deren Engagement.

Als Bonbon wartet heute noch der Besuch des Bundesligaspiels Gladbach gegen Berlin auf die Kinder. 3:1 für die Borussia tippte nicht nur der Gladbach-Fan Leon und wird dann ganz konkret: „Reus, Hanke und Herrmann machen die Tore.“ Finn aus Allendorf sieht die Hertha im Vorteil und tippt ein 2:1 für die Hauptstädter. Egal wie die Partie im Borussia-Park auch ausgehen mag, der Besuch des Spiels wird für jeden Teilnehmer ein unvergessliches Erlebnis werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare