Vorsitzender blickt zurück

20 Jahre Badminton im TuS Neuenrade

+
Der Vorstand und geehrte Mitglieder (von links): Sabine Schemann, Benjamin Friedrich, Julia Janikowski, Tobias Herfeld, Ingo Buhrow, Nicole Hamann, Dirk Hamann und Frank Ludwig.

Neuenrade - Das 20-jährige Bestehen der Badminton-Abteilung im TuS Neuenrade stand am Freitag im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung. Der Vorsitzende Dirk Hamann erinnerte dabei an die Anfangszeit.

Mit einer Handvoll vom Badmintonsport begeisterter Hobby-Spieler stellte unter anderem der heutige Vorsitzende Dirk Hamann 1997 den Antrag, beim TuS Neuenrade eine Badmintonabteilung zu gründen, schreibt Nicole Hamann in ihrer Pressemitteilung. „Dem Antrag wurde stattgegeben und so war die erste Badmintonabteilung in Neuenrade geboren“.

Dass er seit der Gründung bis heute den Verein als 1. Vorsitzender leitet – das hätte er damals nicht gedacht, wird Hamann zitiert. Bemerkenswert sei zudem, dass seit damals drei weitere Personen den Verein begleitet und diesem ebenfalls nie den Rücken gekehrt hätten: Hierzu zählen Ingo Buhrow, Sabine Schemann und Nicole Hamann.

Höhen und Tiefen

Viele Höhen und Tiefen habe der Verein in den vergangenen 20 Jahren überstanden, aber vor allem müsse der Aufstieg in die Verbandsliga erwähnt werden: „Ein Tag, der jetzt im Rückblick noch vielen Gänsehaut bereitet“. Bei einem Blick in die Vergangenheit dürften auch die Erfolge der vergangenen Saison nicht vergessen werden.

Sportwart Tobias Herfeld berichtete über die Klassenerhalte in der Landesliga und Bezirksklasse und Julia Janikowski über den ausgezeichneten dritten Platz der Jugendmannschaft, die erstmalig in der Landesliga gestartet war. „Wieder war eine Saison gemeistert worden, bei der die gesteckten Ziele erreicht worden waren“, schreibt Nicole Hamann.

Jugendarbeit intensivieren

Neben den sportlichen Erfolgen richteten die Badmintonspieler aber auch ihr Augenmerk auf die Jugendarbeit. Dort wollen die Verantwortlichen wieder versuchen, neue Mitglieder zu werben und das Training noch attraktiver zu gestalten. „Wie aber auch bei allen anderen Vereinen, muss man Einbußen aufgrund der langen Schulzeiten der Jugendlichen verbuchen, die kaum noch Zeit am Nachmittag finden, um ihren Hobbys nachgehen zu können“, schreiben die Verantwortlichen.

Bei den turnusmäßige Wahlen habe es keine Neuerungen gegeben: Dirk Hamann wurde als 1. Vorsitzender, Tobias Herfeld als Sportwart und Nicole Hamann als Presse- und Kassenwartin in ihren Ämtern bestätigt. Zum Abschluss ehrte der Vorsitzende noch die treuen Mitglieder. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare