Musikzug läuft durch Neuenrade

Neuenrade – Der Musikverein Neuenrade hat am Samstag wieder einmal die Herzen der Neuenrader im Sturm erobert. Beim diesjährigen Weihnachtsblasen gab es für die Musikakteure Beifall auf offener Szene.

Gegen 14 Uhr blieben die Menschen vor der Gertruden-Apotheke stehen, auf der freien Fläche vor dem Eingang ertönten bekannte Advents- und Weihnachtslieder. Das ungezwungene, lockere und teilweise Open-Air stattfindende Konzert erreichte spontan kleine und große Zuhörer. Das Weihnachtsblasen ist im Musikverein Neuenrade zum festen Bestandteil im Jahresprogramm geworden, intern spricht der Musikverein auch vom Jahresabschlussblasen. 

Was bei diesem musikalischen Miteinander auffällt, ist der sofortige Kontakt zwischen Musikern und Zuhörern. Jeder gönnt dem anderen ein freundliches Wort und vielfach stimmen auch diejenigen Zuhörer mit ein, bei denen die gesanglichen Fähigkeiten nicht unbedingt ausgeprägt sind. Das Weihnachtsblasen zeichnete sich auch durch eine weitere Besonderheit aus. 

Christian Knaup, amtierender Dirigent im Neuenrader Musikverein, konnte sich problemlos in die Reihen seiner Musiker stellen und sein Können an der Zugposaune wieder einmal unter Beweis zu Gehör bringen. An seiner Stelle hielt Ehrenvorsitzender Volker Grünberg vor den Musikern den Stab in der Hand, war für Einsätze und gefühlvolles Intonieren der weihnachtlichen Weisen zuständig. Der 72-jährige Volker Grünberg, der seit über einem Jahrzehnt als Ehrenvorsitzender im Neuenrader Musikverein geführt wird, kann nicht Nein sagen, wenn es darum geht, dem Musikverein zu helfen. 

Einst hatte er 15 Jahre als Vorsitzender den Verein geführt, mit Eintritt in den Un-Ruhestand ernannte ihn der Musikverein zum Ehrenvorsitzenden. Ein Instrument spielt der einstige und langjährige Hauptschulrektor nicht, aber wenn es um „meinen Verein geht, versuche ich zu helfen“ lautet seine Devise. Im Rahmen des Jahresabschlussblasen besuchte der Musikverein auch das „Service, Wohnen im Mühlendorf“, das Evangelische Seniorenzentrum, den langjährigen Sponsor Friedrich-Wilhelm Kohlhage und den Hagebaumarkt. Der gemütliche Abschluss fand im Haus der Eheleute Klaus-Dieter Braun statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare