90 Jahre Michels Touristik: Viele Gratulanten in Altenaffeln

+
Gut gelaunter Firmenchef: Lutz Michels vor einem Bus seines Unternehmens, auf welchem Unternehmensgründer Ewald Michels zu sehen ist.

Altenaffeln – Lutz – „Kein Mensch weiß, dass ich eigentlich Ludwig heiße“ – Michels kam kaum durchs Getümmel. An jeder Ecke stand ein Besucher, der seine Aufmerksamkeit einforderte.

Schließlich galt es an diesem Samstag, das 90-Jährige von Michels Touristik zu feiern. Und im steten Fluss kamen weitere Gratulanten an. 

Genau genommen ist der Firmengeburtstag schon still und heimlich am traditionsreichen Bus-Unternehmen vorbeigezogen. In den Chroniken steht nämlich, dass Michels Großvater Ewald am 29. April 1929 den Startschuss abgab. Nachdem Vater Heribert, den jeder nur Harry nannte, das Zepter einige Zeit in Händen hielt, übernahm der seinerzeit 34-jährige Lutz – und zwar im Jahr des Mauerfalls 1989. Jetzt aber wurde noch einmal groß gefeiert. 

Aktuell 50 Mitarbeiter

50 Mitarbeiter hat Michels Touristik aktuell. „Wir suchen aber noch weitere Fahrer“, betont Lutz Michels. Unterwegs wären die Neulinge dann im Linienverkehr durch den gesamten Märkischen Kreis und im Reiseverkehr in ganz Europa. 

Einmal Probesitzen auf dem Traktor: Für die vielen Besucher der Michels-Geburtstagsparty gab es ein buntes Rahmenprogramm.

Am Samstag kam auch eine Abordnung der Märkischen Verkehrsgesellschaft (MVG) nach Altenaffeln, um Glückwünsche zu überbringen. Und jeder Michels-Mitarbeiter wurde zur Feier des Tages neu ausgestattet mit Hemd, Krawatte und Jacke. 

Emsland-Reise verlost

Die Gäste wurden draußen verköstigt. Niemand musste durstig oder hungrig bleiben. Eine kleine Hüpfburg begeisterte die jüngeren Geburtstagsgäste. In der nicht zufällig blau und weiß gestrichenen Halle erwartete die Kinderkunstwerkstatt Neuenrade (Kiku) die Mädchen und Jungen. 

Dazu wurden in einer Verlosung einige Preise an die Frau und an den Mann gebracht. Hauptpreis war eine Reise ins Emsland – genauer: nach Papenburg zur Meyerwerft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare