145 Jahre MGV Liederkranz: 1000 Sänger in Affeln

+
Mit Konzerten am Freitag und Samstag feierten die Sänger des MGV Liederkranz Affeln zusammen mit mehr als 40 weiteren Chören und gut 1000 Sängern ihr 145-jähriges Bestehen.

Affeln - Zwei Abende mit buntem und abwechslungsreichem Musikprogramm, mehr als 40 Chören und rund 1000 Sängern: Das bot der MGV Liederkranz Affeln anlässlich seines 145-jährigen Bestehens mit seinen Konzerten am Wochenende in der Affelner Schützenhalle.

„145 Jahre nach unserer Gründung präsentiert sich der MGV Liederkranz Affeln als Meisterchor im Chorverband NRW und richtet zu seinem Jubiläum ein Sängerfest aus“, begrüßte Alexander Bender, Mitglied des MGV-Leitungsteams, am Freitagabend die Gäste des Sängerfestes in der Schützenhalle. „Wir freuen uns, dass sich mehr als 1000 Sänger zu uns auf den Weg gemacht haben, um an zwei Abenden das Programm mitzugestalten.“ Aufgeteilt waren diese in 41 Chöre, darunter neun Meisterchöre. 

Bender schnitt in seiner Rede kurz die Herausforderungen der bestehenden Chöre an und die Diskussion um die Zukunft des Chorwesens. Schlagworte wie Chorsterben, Singen als aussterbendes Hobby, altmodisches Liedrepertoire, Überalterung und wenig Nachwuchs seien aktuell. Doch anstatt sich pessimistisch zu zeigen, solle man lieber über Möglichkeiten nachdenken, wie die Wende zum Positiven geschafft werden kann. Der ständige Wandel sei Normalität und deshalb Elan sowie Einfallsreichtum erforderlich, um den Wandel erfolgreich gestalten zu können. Es sei möglich an Traditionen festzuhalten, aber trotzdem das Angebot auch für Jüngere interessant zu gestalten. 

Dank an engagierte Ehrenamtliche 

Einen großen Dank sprach Bender aus an die vielen engagierten, aber vor allem ehrenamtlichen Mitglieder, die diesen Wandel versuchten umzusetzen. Doch Arbeit für das Chorwesen ende nicht auf Kreisebene, daher freue er sich als Teil des Affelner Leitungsteams über die Anwesenheit einiger Mitglieder des Chorverbandes Nordrhein-Westfalen und sogar des Chorverbandes aus Berlin. 

An beiden Konzertabenden war die Schützenhalle in Affeln sehr gut gefüllt.

Das Abendprogramm wurde von den Gastgebern eröffnet. Anschließend gab es einen bunten Mix aus klassischen Stücken, Musicalsongs und Charthits. Darunter waren vertreten „Can’t Help Fallin’ in Love“ von Elvis Presley und aus dem König der Löwen „Kann es wirklich Liebe sein“. Beide Stücke sorgten für Gänsehautmomente im Publikum. Aber es gab auch witzige Lieder wie „Hefe“ von Heinz-Dieter Baumeister und „Nix Amore“ von Manfred Schenk, die für Gelächter und Applaus in der Halle sorgten. 

Für den MGV Cäcilia Volkringhausen war es die Generalprobe für den Auftritt beim Meisterchor-Wettbewerb. Der Gesangverein will in Kürze beim Meisterchorsingen antreten, um seinen Titel zu erhalten. 

Kellermann führt durch das Programm 

Durch das abendliche Musikprogramm führte Andreas Kellermann, Teil des Leitungsteams des MGV Liederkranz. Zum Abschluss an beiden Abenden stellten sich alle Sänger in der Halle auf, um gemeinsam den westfälischen Sängergruß zu singen und sorgten so als vielstimmiger Großchor jeweils für einen ganz besonderen Moment. 

145 Jahre MGV Liederkranz Affeln

Weil beide Konzerte reibungslos und ohne größere Probleme über die Bühne gingen, zeigte sich das Leitungsteam nicht nur zufrieden mit dem Ablauf, sondern konnte nebenbei sogar entspannt die Musik genießen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare