Flyer / Gutscheine / „Alleinstellungsmerkmal“

Ein Info-Paket für Neubürger in Neuenrade

+
Christiane Frauendorf, Tomislav Majic, Bürgermeister Antonius Wiesemann und Bereichsleiter Udo Brockhagen.

Neuenrade - Stadtmarketing, Stadtverwaltung und die Vereinigte Sparkasse ziehen an einem Strang und wollen jedem Neuenrader Neubürger ein Begrüßungspaket überreichen.

Christiane Frauendorf, Geschäftsführerin des Stadtmarketingvereins, hatte die Idee, die Vereinigten Sparkasse, „strategischer Partner“ der Stadt Neuenrade, bezahlt alles. Wie Bürgermeister Antonius Wiesemann erläuterte, habe Neuenrade rund 500 Neubürger pro Jahr. Angefangen bei Jüngeren, die wegen Arbeit und Wohnung nach Neuenrade ziehen bis hin zu Älteren, die Neuenrade als Altersruhesitz nutzen wollten. 

Ein Info-Paket

Bei dem Begrüßungspaket, das jeder Neubürger ab dem kommenden Jahres erhält, handelt es sich im Prinzip um ein Info-Paket. Darin enthalten sind sämtliche Prospekte über Wander- und Fahrradwege, der Abfallkalender der Stadt, Infos über das üppige Neuenrader Kultur- und Freizeitangebot. 

Auch ein Umzugsserviceheft für Strom, Gas Wasser etc.). Hinzu kommen verschieden Gutscheine: Ein Dreimontsabo für Bücherei/Zelius, zwei Tageskarten für „unser wunderschönes Freibad“ (Bürgermeister) und auch noch eine Bürgerbus-Fahrkarte. Ein „sehr nettes Anschreiben des Bürgermeisters“ rundet das Paket ab. 

Unter dem Strich empfindet Stadtmarketing-Geschäftsführerin Frauendorf die mit diesen hilfreichen Infos gefüllte Jute-Tasche „als sympathische Begrüßung“ und nette Geste. Zudem findet sie die Jute-Taschen gut, weil man sie weiter nutzen könne. Einen Pappkarton oder eine Plastiktüte schmeiße man doch weg. 

Pressesprecher Tomislav Majic verwies zudem darauf, „dass die Neuenrader nun mit dieser Aktion für Neubürger ein Alleinstellungsmerkmal“ hätten. Eine Originalbegrüßungtasche konnte im Rahmen der Pressekonferenz noch nicht präsentiert werden – die sind noch in der Produktion. 

"Projekt für mehrere Jahre"

500 Stück werden analog zu den Neubürgerzahlen aufgelegt und können natürlich noch nachgeordert werden. Majic: „Das ist schließlich ein Projekt für mehrere Jahre“. Nicht nur für neu Hinzugezogene hat Neuenrade ein Angebot: Auch für bestimmte Neubürger – für Neugeborene – hat die Stadt schon ganz lange ein Präsent: Ein flauschiges Badetuch mit der Aufschrift „In Neuenrade werde ich groß“. 

Immerhin: rund 100 Badetücher für ebenso viele Neugeborene muss der Bürgermeister jedes Jahr herausgeben. Das ist etwas, was er sicher gerne tut.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare