Industrie wirbt um Nachwuchs: Infotruck an der Hönnequell-Schule

+

Neuenrade - Um für Nachwuchs in der Metall- und Elektroindustrie zu werben scheuen die Arbeitgeber keine Kosten und Mühen. Zehn M+ E Infotrucks à 1,3 Millionen Euro schaffte der Bundesverband an.

Am Mittwoch stand einer dieser gigantischen Trucks auf dem Schulhof der Hönnequell-Schule, dort nutzten viele Schüler die Gelegenheit und schauten sich im Truck die Möglichkeiten an, welche diese Branche bietet. 

Beispielhaft und anschaulich gab es jede Menge Material zu bestaunen. Mehrere Mitarbeiter des Arbeitgeberverbandes standen den Schülerinnen und Schülern hilfreich bei Fragen zur Seite, warben auch um Mädchen. 

Zudem waren Vertreter der Neuenrader Firma Schniewindt im Truck: Ausbildungsleiter André Schlotmann und die beiden Azubis Sven Bartelt und Ann-Katrin Kühn waren mit dabei, um bei Fragen parat zu stehen. Sie empfehlen den Schülern, Praktika zu absolvieren.

Von Peter von der Beck

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare