1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Neuenrade

200 Impfwillige versorgt

Erstellt:

Von: Michael Koll

Kommentare

Facharzt bei der Impfung
Der Facharzt Dr. Guido Heidrich-Meisner hatte seine Praxis am Samstag für alle Impfwilligen geöffnet. © Koll

Der Impftag im Wall-Karree war ein Erfolg.

„Je mehr Leute heute kommen, umso besser ist es für uns alle“, sagt Guido Heidrich-Meisner. Der Facharzt für innere Medizin fügt hinzu: „Denn wenn die Impfquote steigt bekommen wir alle ein Stück unseres Lebens zurück und das wünschen wir uns doch.“

Bereits zwei Mal hatte Heidrich-Meisner im April und Juni seine Praxis samstags geöffnet. „Da war das Angebot aber nur für meine eigenen Patienten“, erklärt er. Nun hat er ins Wall-Karree darüber hinaus auch alle anderen Impfwilligen eingeladen, um auf diese Art und Weise zu helfen, dem Covid19-Virus Einhalt zu gebieten.

Alle Impfwilligen willkommen

Extrem gut gelaunt machte er sich also am Samstagmorgen ans Werk. Seiner Auffassung nach müsse es für alle, die im Pflegebereich tätig seien, eine Selbstverständlichkeit sein, sich nicht nur seit jeher gegen die Grippe impfen zu lassen, sondern nun eben auch gegen Corona, „denn wir haben ja tagtäglich mit Älteren, Schwächeren und Vorerkrankten zu tun, die wir anstecken könnten“.

Aus diesem Grund solle das derzeit überdies jeder tun, weshalb es Heidrich-Meisner ein Herzensanliegen sei, dazu beizutragen, die Impfquote in der Region zu erhöhen. Das sagte er – und wandte sich um, um sich bei seiner Mitarbeiterin nach dem nächsten Impfling zu erkundigen. Die ebenfalls gut gelaunte Sprechstundenhilfe hatte den nächsten Impfwilligen schnell parat: Anke Hentschel holte sich am Wochenende bei diesem offenen Impfangebot ihre Booster-Impfung. Mit dieser dritten Spritze gilt die Neuenraderin nun bestmöglich geschützt. „Aber es können noch viele weitere Interessenten kommen“, unterstrich Guido Heidrich-Meisner. „Wir haben auf jeden Fall genug Wirkstoff da – Biontech und Moderna.“

Sechs Erstimpfungen

Am Abend nach diesem Impftag teilte der Neuenrader Mediziner mit, dass er mit seinem Team 200 Impflinge versorgt habe, „zwei Drittel Biontech, ein Drittel Moderna, aber leider nur sechs Erstimpfungen“.

Auch interessant

Kommentare