1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Neuenrade

Endlich liegt genug Schnee: Viel los beim Flutlichtrodeln

Erstellt:

Kommentare

Zahlreiche Besucher machten sich am Samstag auf den Weg zum Flutlichtrodeln, das zum dritten Mal durch die Ski-Abteilung des TuS Neuenrade ausgerichtet wurde.
Zahlreiche Besucher machten sich am Samstag auf den Weg zum Flutlichtrodeln, das zum dritten Mal durch die Ski-Abteilung des TuS Neuenrade ausgerichtet wurde. © SCHWABE

Die Ski-Abteilung des TuS Neuenrade hatte für Samstagabend zum Flutlicht-Rodeln am Skihang des Kohlbergs eingeladen. Am frühen Abend warfen die Veranstalter das Flutlicht an. Keine Frage: Auch bei der dritten Auflage waren zahlreiche Besucher heiß darauf, die Piste bei besonderen Lichtbedingungen hinabsausen zu können.

Neuenrade – Carolin Lackner kam mit einigen Freunden zum Kohlberg und zeigte sich begeistert: „Wir haben über das Flutlicht-Rodeln in den sozialen Netzwerken mitbekommen und sofort beschlossen: Da müssen wir hin!“ Und weiter: „Jetzt, wo der Schnee hier liegt, dann auch noch im Dunkeln – das mussten wir einfach testen. Die Piste ist in einem Top-Zustand, hier geht’s richtig ab!“

Und tatsächlich: Bei Temperaturen knapp unterhalb des Gefrierpunktes tat sich eine schneeweiße Piste auf, die vom Flutlicht in einen besonderen Ton getaucht wurde.

Nicht nur Einheimische machten sich am Samstag auf den Weg zum Kohlberg: „Zu Hause in Recklinghausen liegt kein Schnee. Da ist entweder Matsche oder es liegt gar nichts“, berichtete Vanessa Willstumpf. „Da ein Teil unserer Familie hier wohnt, sind wir die besuchen gekommen. Wir haben den ganzen Tag hier verbracht, die Fahrt hat sich auf jeden Fall gelohnt. Die Kinder haben richtig Spaß!“

Organisatorin Daniela Brockhagen-Putz, hier mit Sohn Felix, freute sich, die Besucher mit Getränken zu versorgen.
Organisatorin Daniela Brockhagen-Putz, hier mit Sohn Felix, freute sich, die Besucher mit Getränken zu versorgen. © Agentur

Für die Verpflegung vor Ort sorgte die federführende Organisatorin Daniela Brockhagen-Putz von der Ski-Abteilung des TuS Neuenrade. Sie erzählt: „Eigentlich würden wir heute am liebsten zum Skifahren einladen. Dadurch, dass der Schnee aber nicht zum Skifahren reicht, bieten wir das Flutlicht heute Schlittenfahrern an. Das Ereignis haben wir total kurzfristig geplant, nämlich als der Schnee kam.“

Die Veranstaltung wurde gut besucht und kam bei allen Beteiligten sehr gut an. Vielleicht liegt beim nächsten Mal sogar genug Schnee zum Skifahren. Die gesamte Ski-Abteilung des TuS Neuenrade, besonders aber Daniela Brockhagen-Putz, würde sich darüber freuen. - PATRICK SCHWABE

Auch interessant

Kommentare