Hönnetalbahn: Schienenersatzverkehr ab 1. Mai

+
Ab Dienstag fallen einige Züge der Hönnetalbahn wegen Bauarbeiten auf der Strecke aus.

Neuenrade - Fahrgäste der Hönnetalbahn müssen sich in den kommenden zwei Wochen teilweise auf Einschränkungen einstellen.

Im Zeitraum Dienstag, 1. Mai, bis Freitag, 11. Mai, müssen werkstags wegen Bauarbeiten jeweils die letzten Fahrten zwischen Menden und Neuenrade ausfallen und werden durch Busse ersetzt. An den Wochenenden 5./6. Mai und 12./13. Mai fallen die Züge ganztägig aus. 

Diese Änderungen teilte die Deutsche Bahn in dieser Woche mit. So fährt werktags der letzte Zug in Fahrtrichtung Neuenrade planmäßig um 20.08 Uhr in Fröndenberg ab und kommt um 20.14 Uhr in Menden an. Dort ist der Umstieg in den Bus erforderlich. Die Haltestelle für den Schienenersatzverkehr liegt an der Walramstraße. Dort fährt der Bus um 20.28 Uhr ab und kommt um 21.13 Uhr in Neuenrade an. Auch alle dazwischenliegenden Haltestelle in Menden, Balve und Neuenrade werden angefahren. 

Letzter Bus fährt um 21 Uhr ab

In Fahrtrichtung Unna fährt anstelle des letzten Zuges der Ersatzbus um 21 Uhr ab. In Menden erfolgt der Umstieg in den Zug, der dort um 21.57 Uhr abfährt und laut Plan um 22.23 Uhr in Unna ankommt. 

An den Wochenenden kommen die Züge in Richtung Neuenrade ebenfalls immer um 14 Minuten nach der vollen Stunden in Menden an und die Weiterfahrt per Bus erfolgt um zwei Minuten vor der halben Stunde. 

In Gegenrichtung fahren die Busse ab Neuenrade (die Ersatzhaltestelle befindet sich an der Bahnhofstraße) mit Ausnahme des finalen 21-Uhr-Busses jeweils um 18 Minuten vor der vollen Stunde ab und kommen nach 45-minütiger Fahrt in Menden an. Dort sind 14 Minuten für den Umstieg in den Bus vorgesehen.

Weitere Informationen im Internet unter bauinfos.deutschebahn.com oder unter Tel. 01 80 / 6 46 40 06.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare