Hönnequell-Schule: So lief das Sportfest im Waldstadion

+
Die Staffelläufe bildeten den Abschluss der Veranstaltung.

Neuenrade - Strahlender Sonnenschein im schönen Neuenrader Waldstadion und durchaus motivierte Schüler – beste Voraussetzungen für das Sportfest der Klassen 7 bis 9.

Die jüngeren Kinder hatten dieses mal Studientag. Im vergangenen Jahr war es noch umgekehrt. 

Mehrkampf stand dabei auf dem Plan. Die Schüler mussten werfen, aus dem Stand springen, 50 oder 100 Meter laufen und zum Abschluss noch als Mannschaftswettbewerb einen klassenweisen Staffellauf absolvieren. Einige Schüler zeigten dabei durchaus gute Leistungen. So konnte Lehrer Janosch Eckert auf Nico verweisen, der mit 12,7 Sekunden auf 100 Metern flott unterwegs war. 

Staffellauf als Abschluss

Beim abschließenden Staffellauf wurden schließlich je Jahrgang drei Teams mit je zwei Gruppen gebildet. Das Team, dessen Gruppenmitglieder zuerst alle Läufe mit dem Staffelstab absolvierten, hatte natürlich gewonnen. Ein Strecke betrug 50 Meter, die Gruppen standen sich gegenüber. Das Startzeichen gab jedenfalls Sozialarbeiter Thorben Schürmann. 

Es gab auf jeden Fall ein großes Hallo, Anfeuerungsrufe der Mitschüler und laute Jubelrufe der Sieger. Es gewannen die Teams von 7.3, von 8.3 und vor Klasse 9.1.

Sportfest an der Albert-Einstein-Gesamtschule - alle Fotos hier!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare