Reparatur kostete die Stadt nichts

Höhenflug-Symbol wieder an seinem Platz

+
Der große Holzbuchstabe weist auf den Wanderweg Sauerland Höhenflug hin. Dank Frank Levermann steht er jetzt wieder an seinem Platz.

Neuenrade – Anfang August lag das große, hölzerne „H“, das für den Wanderweg Höhenweg steht, plötzlich neben seiner Metallhalterung auf der Wiese – seit circa zwei Wochen steht der mannshohe Buchstabe wieder an seinem Platz an der Südstraße.

„Die Reparatur der Halterung hat die Stadt Neuenrade nichts gekostet“, berichtet Klaus Peter Korte, Mitarbeiter des Bauhofes der Stadt Neuenrade. Der Schlosser Frank Levermann, Inhaber der Schlosserei und des Metallbaufachbetriebs Blüggel in Balve, hat sich der Sache angenommen – ohne anschließend dafür eine Rechnung zu schreiben. 

Wie es dazu kam, dass die Halterung an der Schweißnaht abbrechen konnte, kann sich allerdings auch der Metallexperte nicht erklären. „Aber es ist sehr unwahrscheinlich, dass das ganz von allein passiert ist“, stellt Levermann fest. 

Hinweis auf Premiumwanderweg

Gut zehn Jahre weist der Holzbuchstabe jetzt schon an der Südstraße auf den Premiumwanderweg hin. Margarete Kind, die seinerzeit zu den Ideengebern gehörte und bei der Stadt Neuenrade unter anderem für die Tourismusförderung zuständig ist, gehörte damals der Projektgruppe an, deren Mitglieder sich im Rahmen des Wettbewerbes „Touristische Infrastruktur im Sauerland“ für das Holzsymbol entschieden hatten. 

Der Höhenflug gehört zu den wichtigen touristischen Elementen im Sauerland. Er ist ein „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ und verläuft auf 250 Kilometern von Meinerzhagen und Altena bis nach Korbach. „Auf dem Weg kann der Wanderer die Stille genießen, den Alltag vergessen und die Natur entdecken. Ob sportlich oder gemütlich, es lohnt sich immer auf dem Sauerland-Höhenflug das Sauerland von oben zu erleben“, heißt es auf dem Internet-Portal Sauerland-Höhenflug (www.sauerland-hohenflug.de).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare