Hilfe für den kleinen Antonie-Klemens

Er muss am Herzen operiert werden. Für die Operationskosten ist er auf Spenden angewiesen.

Neuenrade ▪ Ein Hilferuf ist an das Café International ergangen. Es geht um das Leben eines elf Monate alten Jungen. Antonie-Klemens Worowo aus Lida in Weißrussland ist herzkrank, wurde mit einem Herzfehler geboren. Der Junge muss operiert werden. In seiner Heimat ist das nicht möglich, die Operation muss in Krakau erfolgen. Doch den Eltern fehlt das Geld.

Die Zeit drängt, denn wie Elisabeth Kynast und Barbara Sasse vom Café International mitteilen, soll die Operation bereits Ende November ausgeführt werden. Dafür benötigt die Familie jede Menge Geld. 40000 Zloty, das entspricht in etwa 10000 Euro, sind dafür zu bezahlen. Ausführen muss die Operation ein Spezialist einer Münchener Klinik, denn nur wenige Ärzte seien dazu in der Lage, hieß es. 10000 Euro – das ist für die polnischstämmigen Eltern des Jungen, die in Weißrussland leben und durch die Strahlung der Tschernobyl-Katastrophe geschädigt sind, eine kaum vorstellbare Summe. Wie Elisabeth Kynast auf Nachfrage mitteilte, verdienen die Weißrussen umgerechnet gerade einmal 50 Euro pro Monat. Wenn sie denn Arbeit haben - die Arbeitslosigkeit in den Land liege bei rund 40 Prozent. Künast betont vor diesem Hintergrund: „Die Operation können die Eltern einfach nicht bezahlen“.

Seit Gründung der Gruppe Café International hat diese Einrichtung schon einigen Kindern in Polen und Weißrussland helfen können – aber eben nur mit der großzügigen Unterstützung der Neuenrader, betonte Kynast gestern im Gespräch mit der Redaktion. Wer nun dem kleinen Antonie-Klemens helfen möchte, kann eine Spende leisten. Die Kontodaten: Elisabeth Kynast, Kontonummer 93565554 bei der Vereinigten Sparkasse mit der Bankleitzahl 45851020, Stichwort „Für Antonie“. Spendenbescheinigungen sind möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare