Unfall am Sonntagabend in Werl

Rotlicht-Verstoß führt zur Kollision: Neuenraderin (28) hat drei Kinder dabei

+

Neuenrade/Werl - In Werl ist eine Neuenraderin (28), die drei Kinder dabei hatte, am Sonntagabend mit dem Auto einer Frau (47) aus Wickede kollidiert. Die Unfallursache scheint auch schon geklärt zu sein...

Nach Polizeiangaben war die 28-jährige Autofahrerin aus Neuenrade am Sonntag um 20.03 Uhr mit ihrem Opel Corsa aus Werl kommend in Richtung Wickede unterwegs - mit im Fahrzeug saßen ihre drei Kinder.

Als die Frau mutmaßlich trotz Rotlichts in die Werler Stadtwald-Kreuzung einfuhr, kam es dort zur Kollision mit dem Honda Civic einer 47-jährigen Frau aus Wickede, die von links von der B63 aus Richtung der Autobahn-Anschlussstelle gekommen war.

Zwei der drei Kinder im Corsa der Neuenraderin - sieben und neuen Jahre alt - wurden bei dem Unfall leicht verletzt. "Sie mussten zu einer ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden", so die Kreispolizeibehörde Soest, die zum Gesundheitszustand der beiden Autofahrerinnen keinerlei Angaben machte, was in der Regel bedeutet, dass sie unverletzt geblieben sind.

Die Ermittler äußerten sich aber sehr wohl zur wahrscheinlichen Ursache des Zusammenstoßes: "Nach Aussagen mehrerer Zeugen war die Ampel für die Honda-Fahrerin grün. Die Frau aus Neuenrade gab an, nicht zu wissen, welche Farbe die Ampel auf ihrer Seite zeigte."

Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt etwa 6500 Euro geschätzt. - eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare