Schnäppchenjagd

Alte Medien finden neue Besitzer in Neuenrade

+
Beim Herbstflohmarkt in der Stadtbücherei konnten Literatur- und Musikfreunde nach Herzenlust stöbern.

Neuenrade - Der Herbstflohmarkt für Bücher, CDs und DVDs findet in der Stadtbücherei zunehmend das Interesse der Bürger. Am vergangenen Freitag und Samstag wurden hunderte ausrangierter Bücher zum Kauf angeboten. Die Medien stammten aus dem Bestand der Stadtbücherei oder wurden von Neuenrader Bürgern gespendet.

Einer großen Nachfrage erfreuten sich auch CDs, die einst in den Charts nach oben stürmten, oder Hörbücher. Wer Interesse zeigte, konnte mit wenig Geld ein Schnäppchen machen, denn alle Medien waren für einen Euro pro Stück zu bekommen.

Das Angebot an Büchern war besonders groß. Die Themenbereiche wurden vorrangig bestimmt durch Romane aller Art, aber auch Märchen- und andere Kinderbücher fanden ihre Abnehmer. Sachbücher mit verschiedenen Themen – vom Kochbuch über Heilpflanzen bis hin zur einfachen Autoreparatur –standen ebenso hoch in Kurs wie Reiseführer und Comics aus längst vergangenen Zeiten.

Zu den interessantesten Objekten zählte das Hörbuch „Cosi fan tutte“ von Alan Bennet, das mit der Stimme von Uwe Friedrichsen besonders gut zur Geltung kam. Auch das Hörbuch „Anatomie einer Affäre“ der irischen Schriftstellerin Anne Enright fand einen Abnehmer. Erzählt wird die Geschichte von der Affäre bis zur Patchwork-Familie. Bei den musikalischen CDs orientierte sich die Nachfrage an alten Hits, selbst das vierte Studioalbum „Rebirth“ der US-amerikanischen Sängerin Jennifer Lopez fand einen neuen Musikliebhaber.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare