Dinner Night mit Marc Bennett

Der gebürtige Ire Mark Bennett (rechts) wird solo im Henblas auftreten. - Foto: Privat

Altenaffeln - Am kommenden Samstag, 11. Januar, gibt es im Altenaffelner Henblas wieder Live-Musik: Zu Gast ist Mark Bennett, der allerdings diesmal solo auftreten wird.

Bennett wird als authentischer und virtuoser Künstler hoch gelobt in der Ankündigung: „Fern ab jeder Zwänge erzählt Mark – der bereits mit Künstlern wie Midge Ure (Supporttour 2006-2008) oder Rea Garvey und Luxuslärm zusammen gearbeitet hat – Geschichten, Skizzen und Gedanken seines Lebens. So entstand Musik unterschiedlicher Spielarten. Neben Einflüssen aus Pop und Rock finden sich auch immer wieder die irischen Wurzeln des Künstlers in den Kompositionen wieder“. Mark Bennett zeige, dass Künstler auch in der heutigen Zeit mit handgemachter Musik begeistern könne und damit eine Energie und Dynamik entwickelt werde, die sich mit Computern und Elektronik nicht erschaffen lasse.

Vor allem live werde dies deutlich: „Ob unplugged oder verstärkt, Marks Show entführt die Zuhörer stets aufs Neue in akustische Welten, fern von Plastic- oder Castingpop“.

Bennett wurde 1972 in Dublin geboren. Seit 1994 lebt er in Deutschland, wo er 1995 seine professionelle Musikkarriere begann. Tritt er üblicherweise mit Band auf, so kann man ihn aber gelegentlich auch solo erleben.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr, der Eintritt beträgt acht Euro. Eine Besonderheit: Sowohl vor als auch während des Konzerts kann à la carte gespeist und getrunken werden. Reservierungen werden unter der Rufnummer 02 39 4 / 31 8 oder via Henblas-Hotel@t-online.de entgegengenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.