Grund- und Hauptschüler machen gemeinsame Sache

+
Dilara hat sich für ein mehrfarbiges Ei entschieden. Mit einem dicken grünen Stift verziert sie ihr Kunstwerk. ▪

NEUENRADE ▪ Mit- statt Nebeneinander: Das Austauschprojekt zwischen der Grund- und der Hauptschule kommt gut bei den Schülern an. Denn neben Spiel und Spaß steht der gegenseitige Austausch im Fokus.

Dilara greift nach dem grünen Stift. Behutsam fährt die Achtjährige über das hart gekochte Ei. „Es darf nicht kaputt gehen“, sagt sie und wechselt zur roten Farbe. Adriana (12) und Anna (11) haben ihre Eier schon fertig bemalt und schauen Dilara über die Schulter.

Beim Malen lernen sich die Kinder besser kennen.

Insgesamt zwölf Kinder nehmen an dem Austauschprojekt zwischen der Burg- und der Gertrudenschule teil. Organisiert haben das die Schulsozialarbeiter Kathrin Jung und Thorben Schürmann. „Unsere Schulen liegen so nah beieinander und dennoch haben die Schüler nicht viel miteinander zu tun“, erklärt Schürmann. Seit zwei Jahren gibt’s das Projekt schon – und es kommt bei den Schülern gut an. Noch beschränkt es sich auf Kinder zwischen dem zweiten und fünften Schuljahr. Demnächst, so planen es die beiden Schulsozialarbeiter, sollen auch die Sechstklässler der Hauptschule mitmachen können. „Das ist alles freiwillig. Wir wollen den Kindern die Möglichkeiten geben, sich näher kennen zu lernen, und zusätzliche Freizeitangebote schaffen.“

Zweimal im Jahr, einige Wochen vor den Ferien, treffen sich die Teilnehmer in den Räumen der Offenen Ganztagsschule. In den vergangenen Wochen standen bereits ein Kennenlerntag, Waldspiele und Bastelnachmittage an. Jetzt dreht sich alles um Ostern. Nachdem die Kinder ihre Eier individuell bemalt haben, verteilt Kathrin Jung ein kleines Oster-Quiz. „Mal sehen, wie viel Ihr wisst“, sagt sie und teilt die Schüler in Kleingruppen ein, immer Haupt- und Grundschüler zusammen.

Dilara, Adriana und Anna haben zusammen richtig Spaß. Gemeinsam tüfteln sie an den Antworten. Ganz nebenbei tauschen sich die Mädchen aus, lernen sich besser kennen. „Und genau so soll’s sein“, sagt Schürmann. Wenn das Quiz gelöst ist, geht’s ab nach draußen. Rund um die Grundschule sind kleine Osternester versteckt. ▪ lima

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare