Großes Interesse an Waldorfschule

NEUENRADE ▪ „Wir haben gute Abschlüsse vorzuweisen und haben das in der Öffentlichkeit ebenso gut kommuniziert“, sagte Schulleiterin Silvia van Loosen am Samstag und begründete damit das immense Interesse am Tag der offenen Tür in der Freien Waldorfschule am Remmelshagen in Neuenrade.

Zwei Mal pro Jahr öffnet die Schule die Türen zu ihren Klassenzimmern, um Eltern und potenziellen Kandidaten für eine Ausbildung in der Schule einen Einblick in ihren Unterricht zu ermöglichen. Diesmal standen zehn unterschiedliche Klassen zur Auswahl, von der ersten bis zur 13. Klasse. Ebenso vielfältig präsentierte sich das fachliche Spektrum. Von Lesen und Schreiben in Klasse eins über Gesteinskunde der Klasse sechs bis zu Deutschunterricht in der 13. Klasse reichte das Angebot.

Im Anschluss stand das gesamte Lehrerkollegium den Eltern Rede und Antwort. „In diesem Rahmen können sämtliche pädagogischen Fragen geklärt werden“, sagte Silvia van Loosen, die derweil mit ihrem Team im Sekretariat auf Fragen zum organisatorischen Ablauf antwortete. „Bei uns ist auch jederzeit der Quereinstieg möglich“, warb die Schulleiterin für die restlichen freien Plätze in den Klassen und zeigte sich von der „brechend vollen Aula“ während der Begrüßung der Gäste beeindruckt. Noch habe die Waldorfschule Kapazitäten frei. Die Möglichkeit schon in der ersten Klasse einzusteigen, habe viele Eltern und Kinder zum Remmelshagen gelockt, gab Silvia van Loosen an. Die Chance, die Schullaufbahn mit dem Abitur abzuschließen, sei ein weiterer wichtiger Pluspunkt der weiterführenden Schule in Neuenrade.

Der nächste Tag der offenen Tür wird im Oktober stattfinden. „25 solcher Tage haben wir bestimmt schon veranstaltet“, rechnete die Schulleiterin nach.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare