Im Mai großes Geburtsfest des „Shalomchor“

Neuenrade - In der Gemeinde St. Mariä Heimsuchung Neuenrade steht am Sonntag, 31.Mai, ein runder Geburtstag an: Dann feiert der „ Shalomchor“ Neuenrade sein 40 jähriges Bestehen. Auf dieses Datum einigten sich die Mitglieder auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung im Phillip-Neri-Haus.

Am 7. Januar 1975 wurde der Chor, der damals noch Jugendchor „ Shalom“ hieß, gegründet. Man wolle den Geburtstag aber in einer angenehmeren Jahreszeit feiern, so die Mitglieder auf ihrer Versammlung. Der Vorstand will in den kommenden Wochen die Feier intensiv planen.

Nach den Berichten der Schriftführerin gab die langjährige Kassiererin Christina Arra letztmalig einen soliden Kassenbericht. Nach zwölf Jahren im Amt der ersten Kassiererin gab sie beim Tagesordnungspunkt Wahlen das Amt an Meinolf Bussmann ab. Der Vorsitzende Josef Brockhagen bedankte sich für eine langjährige, sehr gute Kassenführung mit einem Blumenstrauß.

Nachdem dem Vorstand von der Versammlung einstimmig Entlastung erteilt wurde, ging es zum Punkt der anstehenden Wahlen. Hier wurden bis auf den Kassierer alle Positionen wiedergewählt.

Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Erster Vorsitzender bleibt Josef Brockhagen, erste Schriftführerin ist weiterhin Jutta Maiwurm. Der neue erste Kassierer ist Meinolf Bussmann, seine Stellvertreterin ist Irene Drabinski. Die erste Notenwartin bleibt Sabine Gappel mit Marcel Kroh als zweiten Notenwart. Als Kassenprüferinnen fungieren Sonja Leven und Andrea Schytrumpf.

Es galt aber auch an dem Abend langjährige Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung zu ehren. Auf der Geburtstagsfeier im Mai werden diese Sängerinnen und Sänger aber noch seperat mit Urkunden ausgezeichnet. So gab es Präsente für Christina Arra für ihre 25-jährige Mitgliedschaft und für Karsten Simon für seine 30 Jahre anhaltende Vereinszugehörigkeit. Bereits 40 Jahre gehört Josef Brockhagen dem Chor an.

Unter dem Punkt Verschiedenes wurden dann noch einige, anstehende Termine besprochen. So singt der Chor bei der Feier der heiligen Osternacht am Ostersonntagmorgen und gestaltet auch die Spendung der heiligen Firmung am 30. August durch Bischof Overbeck musikalisch mit.

Gleich zweimal wirken die Sängerinnen und Sänger für die Stadt Neuenrade beim Volkstrauertag und dem Weihnachtskonzert 2015 mit. Am 13. September ist der Chor beim Benefizkonzert des Fördervereins St. Mariä Heimsuchung zu hören und nimmt auch am traditionellen Konzert am 1. Adventssonntag in der kath. Kirche teil. Hinzu kommen noch diverse Gottesdienste, welche durch den Chor im Laufe des Jahres in der Pfarrei St. Michael Werdohl-Neuenrade gestaltet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare