1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Neuenrade

Großbrand in Kesbern: Affelner helfen mit Großtanklöschfahrzeug

Erstellt:

Von: Peter von der Beck

Kommentare

Am späten Dienstagabend war bereits klar: Der Einsatz der Feuerwehr wird noch Stunden dauern.
Am späten Dienstagabend war bereits klar: Der Einsatz der Feuerwehr wird noch Stunden dauern. © Markus Klümper

Auch die Neuenrader Feuerwehr hat einen nicht unwesentlichen Beitrag für die Löscharbeiten bei dem Großbrandereignis in Kesbern geleistet. Genauer gesagt – die Löschgruppe Affeln.

Neuenrade/Kesbern – Die verfügt über ein Großtanklöschfahrzeug und kann mit dem Fahrzeug 15 Kubikmeter Wasser tanken. Was sich für den Laien vielleicht wenig anhört, ist allerdings eine sehr ordentliche Menge. Allein das Gewicht des Wassers beträgt somit 15 Tonnen. Das erläuterte Karsten Runte, Leiter der Neuenrader Feuerwehr, auf Nachfrage.

Je nach Einsatzart komme man mit so einer Tankfüllung mindestens zehn Minuten aus. Neuenrade gehöre mit dem Spezialfahrzeug aus Affeln zum sogenannten Wassertransportzug Ost, sagte Runte. Der Wassertransportzug Ost werde durch die Feuerwehren Menden, Balve, Hemer und eben Neuenrade gebildet.

Daneben existiert auch noch der Wassertransportzug West, wie Runte erläuterte. Das sei entsprechend organisiert: „Die Disponenten müssen zur Alarmierung nur auf einen Knopf drücken, dann läuft das.“ So gab es in Sachen Löschwasserbeschaffung in Kesbern einen regen Pendelverkehr. Die Affelner mussten nicht nur einmal fahren. Erst gegen 6 Uhr morgens sei die Mannschaft des Großtanklöschfahrzeuges wieder in Affeln eingerückt, so Runte.

Auch interessant

Kommentare