Deshalb gab es in der Hönnequellschule Bratwurst zur Akkordeon-Musik

+
Das Akkordeonorchester Neuenrade wurde den Erwartungen der Zuhörer gerecht, die Musiker imponierten mit einem guten Zusammenspiel und Musikverständnis.

Neuenrade - Gute Stimmung bestimmte am Samstagnachmittag trotz überschaubarer Besucherzahlen das Geschehen in der Aula der Hönnequellschule. Unter dem Motto „Lieder & Tänze“ hatte das Akkordeonorchester Neuenrade zum Konzert eingeladen, bei dem zwischendurch auch gegrillt wurde.

Bedauerlich, dass der Einladung nur knapp 50 Besucher gefolgt waren. Enttäuscht wurde das Publikum auf keinen Fall. Die Musiker um Dirigent Michael Baasner zeigten nachhaltig ihr musikalisches Können.

Es war auch die musikalische Vielfalt, die das Konzert prägte. Im Konzertverlauf entstand zunehmend der Eindruck, dass kein herkömmliches Grillkonzert geboten wurde, dafür mehr ein Konzert in der klassischen und anspruchsvolleren Ausführung.

Zur Konzerteröffnung intonierte das Akkordeonorchester Neuenrade die „English Folk say Suite“ von Williams, die Zuhörer wurden musikalisch und gefühlvoll mit auf die Insel genommen.

Das Konzertniveau erhöhte sich durch den gemeinsamen Auftritt von Michael Baasner (Piano) und seiner Tochter Luisiana Baasner (Cello). Das familiäre „b & b“-Duo, zog alle Register seiner Musikalität. Das „Air in F-Dur“ von Händel überzeugte das Publikum ebenso, wie das folgende „Elegie“ von Hermann Wenzel.

Viel Beifall gab es für die „Vocalse“ von Sergej Rachmaninow, bei dem besonders das fehlerfreie Zusammenspiel und das Musikverständnis von Vater und Tochter zur Geltung kam. Mit der „Romanze“ in G-Dur intonierte das Duo ein sehr persönliches Musikstück. Durch den Tango „Latin Nights“ wurden die Clubs in Long Beach auf einmal greifbar. Mit dem Stück „Suite Bretonne“ endete der erste Konzertteil.

In der Konzertpause konnten sich Musiker wie Publikum mit einer Bratwurst für den zweiten Programmteil stärken.

Der musikalische Ausflug in die Bretagne mit seiner vielfältigen Intonation war so ganz nach dem Geschmack der Zuhörer, und Dirigent Baasner fand zur Pause mit den Worten „Ich denke, dass wir uns jetzt eine Bratwurst vom Grill verdient haben“ zusätzlichen Beifall.

Wesentlich lockerer verlief der zweite Konzertteil. Mit dem Titel „Panama“ war ein Mixed von Melodien zu hören, am Piano glänzte Michael Baasner auch als Solist, sein „When I Fall in Love“ kam bei den Besuchern ebenso an wie die Popballade „Still“ oder das bekannte „She“, mit dem Charles Aznavour einst die Charts eroberte.

Etwas Swing und Jazz vermittelte der Titel „It had to be you“, mit dem Frank Sinatra zu seinen Glanzzeiten reihenweise Frauenherzen eroberte. Die Vielfalt des Konzertes ergänzte Drummer Niklas Kurzer, der aus der Distanz Pianist Baasner begleitete.

Das Konzerte endete mit bekannten Abba-Melodien: „Waterloo“, „Dancing Queen“ und weitere Hits des Schweden-Quartetts ließen das Publikum begeistert mitwippen. Die Musik der einstigen Popgruppe mit Agnetha, Björn, Benny und Anni-Frid ist immer noch der Garant für eine Zugabe. Daran konnte und wollte auch das Akkordeonorchester Neuenrade nicht vorbeikommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare