Grillkonzert mit Akkordeonorchester und brassgang mark I

+
Das Neuenrader Akkordeonorchester präsentierte klassische Werke, aber auch Varietémusik.

Neuenrade - Dass es ein Akkordeonorchester musikalisch durchaus mit einem Klassikorchester aufnehmen kann, bewiesen jetzt die Musiker unter der Leitung von Michael Baasner. In der Aula der Gemeinschaftsschule Neuenrade fand das mittlerweile 7. Grillkonzert unter seiner Regie statt.

 

Ein Repertoire „kreuz und quer“, versprach der Dirigent eingangs, werde das Unterhaltungsprogramm in diesem Jahr das Publikum erfreuen.

Mit bekannten, konzertanten Melodien unterhielt zunächst Baasners Akkordeonorchester – im weiteren Verlauf des Nachmittags auch die „brassgang mark I“ – die etwa 40 Zuhörer. Die Ouvertüre zur Oper „Die Italienerin in Algier“ von Gioachino Rossini in einem Arrangement für Akkordeon stimmte das Publikum auf die klassischen Augenblicke des Konzerts ein. Daneben warteten die 15 Akkordeonspieler und das Bläser-Quintett zudem mit Unterhaltungsmusik auf wie beispielsweise „Biscaya“ von James Last.

Aber auch Varietémusik hatten das Akkordeonorchester und die „brassgang mark I“ mit im „Gepäck“. „Im zweiten Teil unseres Konzerts geht es dann ganz entspannt weiter“, ließ Baasner die Gäste wissen, dass eine „Sitzpflicht“ an diesem Nachmittag nicht bestand. „Sie dürfen auch gerne stehen.“ Dieser Aufforderung kam der ein oder andere dann auch gerne nach. Und Baasner hatte noch eine besondere musikalische Überraschung für das Publikum parat – gemeinsam mit seinen Töchtern Luisa und Paulina, die ihren Vater mit Cello und Horn begleiteten, sorgte das Trio für einen besonderen Moment.

Zu Konzertbeginn wehte bereits der Duft von „frisch angezündeter“ Grillkohle in die Aula, erinnerte die Gäste an den eigentlichen Titel des Konzert und stimmte somit bereits den Gaumen auf die Konzertpause ein. Goldbraun gebratene Würstchen lagen in der Halbzeit zum Verzehr parat und machten dem Konzert-Titel alle Ehre.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.