Stadtmarketing entscheidet

Gibt es eine Zukunft für den Weihnachtsmarkt in Neuenrade?

+
Ob es auch 2020 einen Weihnachtsmarkt in Neuenrade gibt, ist derzeit völlig offen.

Neuenrade - Noch ist nicht entschieden, ob in diesem Dezember wieder ein Weihnachtsmarkt am Quartier am Stadtgarten stattfinden wird.

„Momentan sind wir mit den Vorbereitungen für das Gertrüdchen sowie die Klima- und Umweltwoche sehr beschäftigt“, sagte Sandra Horny, die Geschäftsführerin des Stadtmarketings Neuenrade. 

Nach diesen Veranstaltungen, voraussichtlich im April, werde der Vorstand darüber beraten, ob er diese vorweihnachtliche Veranstaltung zukünftig organisieren wolle. Diesbezüglich müsse eine Grundsatzentscheidung getroffen werden, stellte Horny fest. 

Echterhage will nicht mehr

Bisher hatte der Markt mehrere Jahre unter der Regie von Jürgen Echterhage, dem Geschäftsführer der E-Holding, stattgefunden. Im Dezember des vergangenen Jahres bilanzierte Echterhage nach der Veranstaltung allerdings, dass die Arbeitsbelastung für die Mitarbeiter des Quartiers zu hoch sei. Zudem hatte es massive Vandalismusschäden gegeben. 

Echterhage hatte den Ball dem Stadtmarketing zugespielt, und erklärt, die Durchführung einer solchen Veranstaltung sei eigentlich dessen Aufgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare