Gewaltige Suchaktion rund um den Kohlberg

Die Verantwortlichen der Rettungshundestaffel der Johanniter bei der Einsatzbesprechung. ▪

NEUENRADE ▪ Seit Montagabend wird ein junger Mann, der Selbstmordabsichten hegt, gesucht. Der 18-Jährige hat seinen Wohnsitz in Altena, zuletzt wurde sein Handy im Bereich Dahle/Neuenrade/Kohlberg geortet.

Per Hubschrauber wurde der junge Mann am Montagabend und gestern Mittag gesucht. Matthias Radtke, Leiter der Altenaer Wache, hatte zudem die Rettungshundestaffel der Johanniter zur Hilfe gerufen. Die kamen aus dem Siegener Raum und dem Rheinischen zum Kohlberg gefahren.

Bilder sehen Sie hier:

Suchaktion nach vermisstem jungen Mann am Kohlberg

Auch die Feuerwehr wurde alarmiert. Die Löschgruppe Altena-Dahle half seit gestern Mittag bei der Suche mit Einsatzkräften der Feuerwehr und begleitete die einzelnen Suchtrupps der Hundestaffel. Noch in den Abendstunden wurde gesucht. (Siehe Lokales Altena) ▪ vdB

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare