Zwei Hagener in U-Haft

Der Getränkemarkt-Überfall ist aufgeklärt

Neuenrade - Der Raubüberfall auf den Getränkemarkt der Kaufparkfiliale in Neuenrade von Anfang März ist aufgeklärt. Der Haupttäter und sein Komplize aus Hagen wurden nach Polizeiinformationen festgenommen. Ein Hemeraner steht unter dem Verdacht, den Fluchtwagen gefahren zu haben. 

Am Samstagabend, 7. März, betrat ein maskierter und mit einer Pistole bewaffneter Einzeltäter gegen 21.50 Uhr den Getränkemarkt der Kaufparkfiliale in Neuenrade. Der 25-jährige Kassierer geriet in Panik und händigte dem Täter nicht sofort das verlangte Geld aus.

Aufmerksame Zeugin

 Daraufhin versuchte der jetzt ermittelte 21-jährige Hagener Täter, den Angestellten mit der Waffe zu schlagen, verfehlte aber sein Opfer. Dann raubte der Hagener die Kasse und flüchtete über einen Vorgarten in Richtung Werdohler Straße. Dabei war ihm sein gleichaltriger Kumpel aus Hagen behilflich. Dieser wurde noch kurz von einer aufmerksamen Zeugin in der Dunkelheit beobachtet.

Beweismittel in der Wohnung des Komplizen

Als die Beamten am 26. März die Wohnung des Tathelfers durchsuchten, fanden sie die mutmaßliche Pistole, eine schwarze Sturmhaube und andere Beweismittel. Einen Tag später erließ die Eilrichterin beim Amtsgericht Lüdenscheid einen Untersuchungshaftbefehl gegen diesen Tatverdächtigen.

Haupttäter im Wettbüro festgenommen

Der polizeibekannte, gleichaltrige Haupttäter wurde schließlich von Zivilfahndern des Polizeipräsidiums Hagen am späten Abend des 30. März in einem Hagener Wettbüro festgenommen. Einen Tag später verhängte auch hier das Amtsgericht Lüdenscheid die U-Haft.

Weiterer Überfall in Kassel

Der 21-Jährige war bereits zwei Tage nach dem Neuenrader Überfall bei einem gemeinschaftlichen räuberischen Diebstahl in einer Spielhalle in Kassel aufgefallen. Bei dieser Tat hatten vier Hagener vergeblich versucht, in der Spielhalle einen Angestellten abzulenken und die Kasse zu stehlen. Die vier Hagener und ein ebenfalls aus Hagen stammender Fluchtfahrer waren hier im Rahmen der Fahndung vorläufig festgenommen worden.

Hemeraner mutmaßlicher Fluchtfahrer

Die umfangreichen Ermittlungen des Getränkemarkt-Überfalls in Neuenrade richteten sich zudem noch gegen einen 20-jährigen Hemeraner, der in dringendem Tatverdacht steht, beim Getränkemarktüberfall als Fluchtfahrer agiert zu haben. Die Ermittlungen gegen das Trio dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.