Besucher trotzen jeder Wetterkapriole

Gertrüdchen 2019: Der große Rückblick mit allen Fotos und Videos

+
Am Sonntag flanierten viele Besucher über den Gertrüdchenmarkt.

Neuenrade – Nach einem verregnetem Freitag, einem sehr durchwachsenen Samstag war es schließlich ein gut besuchter Sonntag, der all jene entschädigte, die mit Kirmes und Kramverkauf ihren Lebensunterhalt verdienen.

Denn der Kirmesplatz war recht gut mit Menschen gefüllt, die Fahrgeschäfte waren in Betrieb und von Basecaps über Gewürze bis hin zu Schmuck wurde gut verkauft. 

Die Inhaber von Verkaufsständen, die regelmäßig kommen, können sich auf ihre Stammkunden verlassen: So war auch Sophie Thomas, die Bratwürstchen, Steaks und Hotdogs unters Kirmesvolk bringt, durchaus zufrieden. 

Lücken in der Budengasse

Dennoch: Die Budengasse war nicht so gut bestückt wie in den Vorjahren, drei Händler kamen wegen des Wetters nicht und wollten das Risiko eines noch größeren Verlustes gar nicht erst eingehen. 

Die Standgebühr mussten sie dabei abschreiben. Eine unschöne Lücke war deutlich sichtbar und insgesamt war das Angebot kleiner als in den Jahren zuvor. Gleichwohl: Sehr zufrieden waren die Veranstalter des Kreativmarkt im Kaisergarten.

Der Rückblick in Bildern

Der Gertrüdchensonntag in Bildern

Gertrüdchen: So lief der Samstag

So wird beim Gertrüdchen gefeiert

Der Gertrüdchen-Freitag 2019 in Neuenrade

Kreativmarkt boomt

„So ein gutes Gertrüdchen haben wir noch nicht erlebt“, sagten Birgit Barton und Beate Brune unisono. Man habe auch sehr viel in Werbung investiert. Barton organisiert die Veranstaltung. Selbst der Samstag, traditionell eher nicht so gut besucht, sei verkaufsmäßig gut gewesen. Und am Sonntag waren viele Besucher im Kaisergarten unterwegs. 

Und den Neuenradern hat es gefallen, sie flanierten über Kirmes und Markt, schauten sich die Pferde an und erfreuten sich an der ersten Kirmes im neuen Jahr. 

Die Jüngeren hatten sich abends bestens in der Party-Ecke in und rund um die Gertrudenpassage amüsiert. Dort wurde das Gertrüdchen auch wieder zum Treffpunkt all jener, die Neuenrade lange nicht gesehen hatten. Das wurde hier gefeiert – mit Musik, Bier und Buba-Bitter.

Sonntag als Familientag

Dass nun der verkaufsoffene Sonntag doch stattfinden konnte, hat der ganzen Traditionsveranstaltung sicher gut getan, auch wenn der eine oder andere vielleicht nach der Tour durch Arens & Hilgert es nicht mehr geschafft hatte, noch zum Kirmesplatz in der Innenstadt zu fahren. 

Vom Publikum her war es an allen drei Tagen gut gemischt: Am Freitag waren klar die Jüngeren und jungen Erwachsenen in der Überzahl, der Samstag und Sonntag standen im Zeichen der Familien mit Kindern. Auch viele ältere Paare waren unterwegs, die entspannt übers Gertrüdchen flanierten.

Der Rückblick in Videos

Von Peter von der Beck

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare