1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Neuenrade

Gertrüdchen-Volksfest 2022: Stadt Neuenrade hat über Durchführung entschieden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Carla Witt, Markus Wilczek

Kommentare

2020 und 2021 musste das beliebte Gertrüdchen-Volksfest in Neuenrade coronabedingt jeweils ausfallen. Jetzt hat die Stadt auch eine Entscheidung für 2022 getroffen.

Im dritten Jahr in Folge wird es in Neuenrade kein großes Volksfest geben. Nach 2020 und 2021 wird der Gertrüdchen-Kirmes auch in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Das gab Bürgermeister Antonius Wiesemann (CDU) am Mittwochvormittag im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt.

Das große und bei vielen Neuenradern sowie Menschen aus der gesamten Region beliebte Gertrüdchen-Volksfest hätte vom 18. bis 20. März stattfinden sollen. Daraus wird nun allerdings nichts. Grund ist wieder die Corona-Pandemie.

Harter Schlag für die Branche

Hatte Wiesemann für die erste Absage der 2020er-Gertrüdchen-Auflage anfangs noch einige Kritik von verschiedenen Seiten einstecken müssen, weil die Pandemie damals noch in den Kinderschuhen steckte, wurde die Absage für 2021 von eigentlich allen Seiten als alternativlos angesehen.

Die Stadt hat entschieden, wie es mit der 2022er-Gertrüdchen-Auflage aussieht.
Die Stadt hat entschieden, wie es mit der 2022er-Gertrüdchen-Auflage aussieht. © von der Beck, Peter

Dass nun auch 2022 kein Gertrüdchen stattfindet, dürfte nicht nur ein harter Schlag für die vielen Kirmesgänger, sondern auch für die ohnehin schon arg gebeutelten Schausteller sein.

Auch kein verkaufsoffener Sonntag und Kreativmarkt

Zusammen mit dem Gertrüdchen sagte Wiesemann am Mittwoch auch den verkaufsoffenen Sonntag und den Kreativmarkt ab. Die frühe Absage der beliebten Großveranstaltung begründete das Stadtoberhaupt mit einer fehlenden Planungssicherheit und der Unsicherheit aufgrund der ansteckenderen Omikron-Variante. So rechnet man im Neuenrader Rathaus damit, dass die Infektionszahlen bis weit in den Februar hinein ansteigen werden. Unter diesen Voraussetzungen sei es nicht möglich, eine solche Großveranstaltung durchzuführen.

Auch interessant

Kommentare