Gertrüdchen: Sonniger Gute-Laune-Auftakt

Sie freuen sich über kostenfrei Fahrt. ▪

NEUENRADE ▪ Um 14.45 Uhr strömten am Freitag junge Neuenraderinnen und Neuenrader in Richtung Innenstadt, auch jede Menge junge Mütter mit Kleinkindern auf dem Arm oder im Buggy waren dabei. Sie alle hatten am Freitag nur ein Ziel: Die Gertrudenkirmes.

Dort hieß es nämlich zum Auftakt des Volksfestes „freie Fahrt auf allen Fahrgeschäften der Kirmes“. Und voll wurde es auf dem Platz, bei strahlendem Sonnenschein und frühsommerlichen Temperaturen. Punkt 15 Uhr ging es rund, die örtliche Jugend umlagerte den Faktor X und das Fahrgeschäft mit der Discomusikgondeln. Die Acht- bis Zwölfjährigen stürmten hingegen den Autoscooter und das Kettenkarussell. Die Kleinen – - die waren mit den beschaulichen und langsamen Fahrgeschäften mehr als zufrieden und die jungen Eltern freuten sich, dass sich ihre Kinder freuten.

Bilder von der Eröffnung des Gertrüdchens sehen Sie hier:

Eröffnung des Neuenrader Gertrüdchens 2012

Nach jeder Fahrt spielten sich vor allem beim Autoscooter tumultartige Szenen ab. Die Kinder und hier und da ein Erwachsener kämpften um die Plätze in den kleinen Autos.

Weitere Bilder:

Impressionen vom Neuenrader Gertrüdchen 2012

Vor dem Großfahrgeschäft, dem Factor X, war am meisten Betrieb. Und es machte den Jugendlichen wohl ziemlich viel Spaß: Das Kreischen der jungen Mädchen war Rekordverdächtig und übertönte zwischenzeitlich die blökenden Hupen der Fahrgeschäfte. Einen Erfahrungsbericht vom Factor X lieferten Kathrin (15) und Dharini (16) ab: „Es ist ganz schön heftig“. Erfrischende aber auch typischen Szenen spielten sich auf dem Neuenrader Kirmesplatz ab: flirtende Jugendliche, kraftmeiernde junge Erwachsene, freudestrahlende Kleinkinder, genussvoll Eis essende Großeltern.

Noch mehr Fotos:

Impressionen vom Neuenrader Getrüdchen 2012 - Teil 2

Auf der Rathaustreppe saß Sabine Rogoli, die recht entspannt den lebhaften Auftakt ihrer Gertrüdchenkirmes beobachtete. Auch der Bürgermeister marschierte mit Anhang über die Kirmes. Natürlich hatte er den Gertrüdchenschal um und auch er erfreute sich an dem lebhaften Treiben. ▪ Peter von der Beck

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare