Gute Umsätze beim Kreativmarkt

Neuenrade - „Freitags saufen, samstags laufen, sonntags kaufen“ – so konkret formulieren etliche Neuenrader ihre Gertrüdchen-Agenda. Und bei miesem Wetter sind viele dankbar für den Kreativmarkt im Kaisergarten. Hier gibt's ein üppiges Angebot und Deko-Fans können in Ruhe flanieren und einkaufen. Das machten Neuenrader und Auswärtige auch. Sie strömten in den Kaisergarten und gingen durch die Reihen der 30 Stände.

Und einige Standbetreiber waren mehr als zufrieden: So lief das Geschäft für Lena Bröcker, die mit ihrem Modelabel Apfelklee selbst gemachte Kinderkleidung verkauft, ausgezeichnet. Auch die selbst gemachten Taschen von Ute Schnitzler-Schormann wurden gut verkauft, wie ihr Mann Bert verriet. Und Angelika Liebau aus Werdohl, erstmals dabei, freute sich ebenfalls über gute Geschäfte. Sie verkaufte Bilder, die sie mit verschiedensten Techniken gemalt hatte. Auch an den vielen andren Ständen lief es augenscheinlich gut.

Zufrieden waren offenbar auch die diversen Vereine mit ihren Angeboten. Zig Torten und Kuchen wurden unters Volk gebracht. Reges Treiben herrschte im evangelischen Gemeindehaus, in der DRK-Begegnungsstätte, oder im Philipp-Neri-Haus. Wie Ulrike Wolfinger, Kfd Neuenrade, berichtete, wurden am Samstag allein 17 Kuchen und Torten quasi zum Selbstkostenpreis stückweise verkauft und gestern war das Neri-Haus auch gut gefüllt. „Kaffeespezialitäten laufen gut, sagte Wolfinger. Nicht von der Hand zu weisen, sei auch ein anderer strategischer Vorteil, sagte sie: die Toiletten.

Der Gertrüdchen-Sonntag in Bildern

Auch bei dem Frauenverein Karma freute man sich angesichts eines verregneten Samstags und kaum Publikumsverkehr dann über guten Zuspruch am Sonntag, berichtete die Vorsitzende der Vereinigung, Yüksel Yilmaz. So hatten die Frauen alle Hände voll zu tun, um das Essen frisch zuzubereiten.

Wer dem sonntäglichen Trubel entfliehen wollte, konnte das auch tun: Die katholische Kirche war für Besucher geöffnet. Musik zum innehalten wurde gespielt.

Rubriklistenbild: © Peter von der Beck

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare